Wolfgangseer Advent 2021

Strenge Auflage ermöglichen Vorfreude und Adventsstimmung

Salzburg (OTS) - Wolfgangseer Advent öffnet am 19. November 2021 seine Pforten

Seit dem Jahr 2003 begeistert der Wolfgangseer Advent große und kleine Besucher mit liebevoll gestalteten Märkten, außergewöhnlicher Dekoration und einer besonders festlichen Stimmung: Auch in diesem Jahr läutet der Wolfgangseer Advent in den drei Orten St. Gilgen, Strobl und St. Wolfgang den Advent ein. Höchste Sicherheits- und Hygieneauflagen wie 2G-Regelung und Maskenpflicht ermöglichen die Eröffnung der Märkte wie geplant. Die WolfgangseeSchifffahrt bringt Passagiere in alle drei Weihnachtsorte und auf dem Zwölferhorn und an der Mittelstation der SchafbergBahn kommen Besucher in den Genuss von außergewöhnlich schönen Berg-Erlebnissen.

Laternen, Kerzen und barocke Engel, der Geruch von Tannengrün und wunderschön geschmückte Orte, deren Lichter sich im winterlichen Wolfgangsee spiegeln: So kennen und lieben Besucher den Wolfgangseer Advent seit vielen Jahren. Heuer sind es besondere Zeiten und diese wiederum bedürfen außergewöhnlicher Vorkehrungen. Im Rahmen des Wolfgangseer Advents von 19. November bis 19. Dezember 2021 werden Sicherheitsmaßnahmen aufs Höchste erfüllt und die Vorfreude auf das erste Wochenende ist bei allen Beteiligten groß. „Die letzten Tage und Wochen waren unzähligen Abstimmungsgesprächen und Vorbereitungen gewidmet. Nun freuen wir uns umso mehr, dass es gelungen ist, den Wolfgangseer Advent am kommenden Freitag eröffnen zu können“, sagt Hans Wieser, Geschäftsführer der Wolfgangsee Tourismus Gesellschaft. „Die Sicherheitsvorkehrungen sind hoch und bestens durchdacht. Besucherinnen und Besucher müssen vorerst zwar auf ein paar gewohnte Dinge verzichten, aber das wichtigste wird sein, dass wir den Advent in seiner Festlichkeit und Beschaulichkeit in diesem Jahr wieder feiern dürfen. Der Wolfgangseer Advent stand immer schon und steht nach wie vor für diese unvergleichlich schöne Stimmung am See, die durch die Schifffahrt auf einzigartige Art und Weise unterstrichen wird, und das traditionelle, vorweihnachtliche Gefühl. All das wird uns heuer in jedem Fall garantiert sein.“

2G-Regelung und Maskenpflicht auf den Märkten sowie vorerst eingeschränktes Gastro-Angebot

Konkret bedeuten die aktuellen Vorschriften, dass auf allen Märkten die 2G-Regelung gilt: An ausgewiesenen Adventhütten in St. Gilgen, Strobl und St. Wolfgang erhalten Besucher Zutrittsbänder, die sie als geimpft bzw. als genesen ausweisen und die am Handgelenk getragen werden müssen.

Zudem werden Besucher aufgefordert, sich per QR-Code über das Smartphone als Gast zu registrieren. Die Maskenpflicht gilt für die gesamte Dauer des Marktaufenthalts, in St. Wolfgang ist bis inklusive 5. Dezember 2021 zudem die Konsumation sowohl von Speisen als auch von Getränken untersagt. „Die Versorgungsstände haben wir bis zum Krampustag geschlossen, unsere Gastronomen in

St. Wolfgang werden bis dahin die Verpflegung der Adventgäste übernehmen. Die Zutrittsbänder weisen diese auch bei den Gastronomiebetrieben als ‚2G‘ aus“, so Hans Wieser. In Strobl und St. Gilgen ist die Konsumation von Speisen und alkoholfreien Getränken hingegen erlaubt: Hier wird bis inklusive 30. November 2021 lediglich kein Alkohol ausgeschenkt. Nach Ablauf der jeweiligen Fristen wird man die neuen Verordnungen berücksichtigen.

Mit Schiff, Advent-Zug und Bergbahn: Über den See und rauf auf die Wolfgangseer Hausberg

Die Schiffe der Wolfgangseeflotte sind die heimlichen Stars des Wolfgangseer Advents: Denn sie eröffnen Besuchern spektakuläre Perspektiven und Blickwinkel. Schon vom Wasser aus wird man dem Zauber der wunderschön geschmückten Orte am Ufer des berühmten Salzkammergut-Sees gewahr. Die Schiffe fahren in diesem Jahr laut Fahrplan an allen Adventwochenenden von jeweils Mittwoch bis Sonntag, ebenso wie die SchafbergBahn: Der Advent-Zug fährt bis zur Mittelstation auf Salzburger Boden. An der Schafbergalm auf 1.364 Meter Seehöhe erwarten Passagiere geschmückte Adventstände, an denen sie kulinarisch verwöhnt werden und einen traumhaft schönen Blick auf den Wolfgangsee genießen. Für die Adventsonntage sind besondere Themenfahrten wie eine Nikolausfahrt sowie Christkindlfahrten geplant.
Ebenfalls Teil des Wolfgangseer Advent ist die neue Zwölferhorn Seilbahn. Sie bringt Gäste in nicht einmal elf Minuten bis auf 1.522 Meter Seehöhe: Adventhütten an der Bergstation sowie der wunderschön gelegene Panoramaweg eröffnen neue Perspektiven über das Salzkammergut.
Für die Nutzung der Schiffe gilt FFP2-Maskenpflicht, für die SchafbergBahn und die Zwölferhorn Seilbahn, eine FFP2-Maskenpflicht und die 2G Regel.

St. Gilgen, Strobl und St. Wolfgang: Advent, wie man ihn von früher kennt

In den Adventorten St. Gilgen, Strobl und St. Wolfgang setzt man vor allem auf die Echtheit der traditionellen Salzburger und oberösterreichischen Weihnacht. Kitsch und Kommerz sucht man hier (zum Glück) vergeblich. Während Besucher in St. Gilgen vor barocker Kulisse flanieren und gustieren, zählen in Strobl und St. Wolfgang die geschnitzten, lebensgroßen Figuren der „Salzkammergut-Krippe“ von Holzbildhauermeister Matthäus Mayrhauser zu den Besonderheiten. Jeden Mittwoch im Advent heißt es in St. Wolfgang ab dem späten Nachmittag „Wenn’s dumpa wird im Dorf“. Dann wird zugunsten der Romantik und Nostalgie auf elektrisches Licht so gut wie möglich verzichtet.

Berühmt ist der Wolfgangsee Advent für seine prachtvolle Dekoration: Bereits als echte Wahrzeichen des Wolfgangseer Advents gelten die neun Meter hohe Adventkerze in St. Gilgen, der sechs Meter große Komet in Strobl und die weithin sichtbare, schwimmende Adventlaterne von St. Wolfgang. In den Orten sorgen riesengroße Weihnachtsbäume, Laternen, Kometen, Sterne, Kerzen und schwedische Feuerstellen für eine besinnliche Atmosphäre. Von der zwei Meter hohen Aussichtsplattform an der Adventkerze in St. Gilgen genießt man einen fantastischen Blick auf die St. Gilgener Bucht samt Seepromenade.

Rückfragen & Kontakt:

Wolfgangsee Tourismus Gesellschaft
A-5360 St.Wolfgang
www.wolfgangseer-advent.at
info@wolfgangsee.at
Tel.: 06138/8003

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | NEF0011