Jumboor Estate aus Indien gewinnt den 6. Ernesto Illy International Coffee Award

Die Verbraucher-Auszeichnung „Coffee Lover's Choice“ geht an Proyecto Lift Olopita in Guatemala

  • Dies ist das erste Mal, dass Indien den Ernesto Illy International Coffee Award gewinnt. Es ist ein Land, in dem Kaffee im Schatten hoher Bäume angebaut wird, meist zusammen mit anderen Pflanzen wie Pfeffer, Vanille, Kardamom und Zimt. Ich freue mich sehr, dass die prestigeträchtige Auszeichnung "Best of the Best" an ein Produkt vergeben wurde, das auf ethische Weise angebaut wird. Somit wird das Potenzial dieses landwirtschaftlichen Modells als Möglichkeit nachhaltige Qualität zu erzielen, aufzeigt
    Andrea Illy, Chairman von illycaffè
    1/2
  • Die Auszeichnung Guatemalas, das mit seiner Gruppe von Kleinproduzenten, die am Lift-Projekt teilnehmen, den Verbraucherpreis für den besten Kaffee gewonnen hat, beweist auch, dass Qualität weiterhin ein wichtiger Antrieb für wachsende Nachhaltigkeit beim Kaffeeanbau ist
    Andrea Illy, Chairman von illycaffè
    2/2

Wien (OTS) - illycaffè hat am 2. Dezember den Preisträger des Ernesto Illy International Coffee Award 2021 bekannt gegeben. Der Preis wird seit 2016 unter 27 teilnehmenden Kaffeeproduzenten aus neun der wichtigsten Kaffeeanbauländer an den Produzenten des besten nachhaltigen Kaffees verliehen. Der diesjährige Preisträger, Jumboor Estate in Indien - vertreten durch B.M. Nachappa - wurde von einer unabhängigen Jury aus internationalen Gastronomie- und Kaffeeexperten zum "Best of the Best" gewählt.

Die Auszeichnung "Coffee Lover's Choice" wurde von einer Jury aus Verbrauchern im Rahmen einer Blindverkostung in ausgewählten illy Cafés weltweit vergeben. Der Gewinner ist: Proyecto Lift Olopita in Guatemala - vertreten durch Alfonso Urbina Perlata.

Zu den 27 Finalisten - drei aus jedem Land - gehören Brasilien, Kolumbien, Costa Rica, El Salvador, Äthiopien, Guatemala, Honduras, Indien und Nicaragua.

Die internationale Jury, bestehend aus den Drei-Sterne-Michelin-Köchen Kyle Connaughton, Viki Geunes und Niko Romito, den Journalisten Josè Carlos Capel, Clark Parkin und Michela Proietti und den Kaffeeexperten Sunalini Menon, Birhanu Gebis Wuli und Henry Alirio Martínez Salinas - vergab die Auszeichnung "Best of the Best" an Jumboor Estate in Indien. Die Jury beschreibt den Kaffee als kräftig - er hinterlässt am Gaumen ein seidiges, zartes und weiches Gefühl, das durch Noten von Schokolade, Karamell, Zitrusfrüchten, Walnüssen und einem Hauch von Früchten unterstrichen wird.

Jamboor Estate liegt in den Hochebenen des nördlichen Bezirks Coorg auf einer Höhe von 950-1000 Metern in einem Gebiet mit reichhaltigen organischen Böden. Das 1870 gegründete, 390 Hektar große Gut baut ausschließlich Arabica-Kaffee an und produziert "Jumboor Gold", eine hochwertige gelbe Bourbon-Arabica-Sorte. Um die Reinheit des Wassers aus den nahe gelegenen Bergen, welches bei der Kaffeeverarbeitung verwendet wird, nicht zu beeinträchtigen, wurden die an Wasserläufe angrenzenden Flächen in ihrem natürlichen Zustand belassen, ohne dass dort etwas angebaut wurde.

"Dies ist das erste Mal, dass Indien den Ernesto Illy International Coffee Award gewinnt. Es ist ein Land, in dem Kaffee im Schatten hoher Bäume angebaut wird, meist zusammen mit anderen Pflanzen wie Pfeffer, Vanille, Kardamom und Zimt. Ich freue mich sehr, dass die prestigeträchtige Auszeichnung "Best of the Best" an ein Produkt vergeben wurde, das auf ethische Weise angebaut wird. Somit wird das Potenzial dieses landwirtschaftlichen Modells als Möglichkeit nachhaltige Qualität zu erzielen, aufzeigt", sagt Andrea Illy, Chairman von illycaffè, und fährt fort: "Die Auszeichnung Guatemalas, das mit seiner Gruppe von Kleinproduzenten, die am Lift-Projekt teilnehmen, den Verbraucherpreis für den besten Kaffee gewonnen hat, beweist auch, dass Qualität weiterhin ein wichtiger Antrieb für wachsende Nachhaltigkeit beim Kaffeeanbau ist."

Das Proyecto Lift Olopita, ausgezeichnet mit dem "Coffee Lovers' Choice" Award, wurde 2017 in Guatemala mit dem Ziel ins Leben gerufen, kleine Kaffeeproduzenten zusammenzubringen, die sich über die besten Anbaumethoden zur Erzeugung von hochwertigem Kaffee austauschen wollen. Bisher hat dieses Projekt 112 Familien von Kaffeeproduzenten zusammengebracht, die von der technischen Abteilung von Mercon Guatemala, einem Kaffeeexporteur und Partner von illy, kontinuierlich geschult und unterstützt werden, damit sie zu vollwertigen Managern ihrer Familienbetriebe werden können und somit bessere Preise für ihren nachhaltig produzierten Kaffee erzielen.

Die Veranstaltung, die auch in diesem Jahr wieder online stattfand, wurde von Model, Schauspielerin und Aktivistin, Lily Cole moderiert.

Seit dem 2. Dezember 2021 ist das Video der Preisverleihung auf der illy Website zu sehen sein.

Rückfragen & Kontakt:

illycaffè Österreich
Anna FABES
+43 / 1 / 932 88 22 30
anna.fabes@illy.com
www.illy.com

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | ILY0001