FP-Landbauer: Betrieb der Ötscherlifte dauerhaft sicherstellen!

FPÖ NÖ will langfristige Lösung zum Erhalt der Skiregion Lackenhof am Ötscher

St. Pölten (OTS) - „Unser erklärtes Ziel ist der dauerhafte Betrieb der Ötscherlifte und der Ausbau der Skiregion Lackenhof. Der Abbau der Skianlagen steht für uns Freiheitliche nicht zur Diskussion“, sagt FPÖ Landespartei- und Klubobmann im NÖ Landtag, Udo Landbauer. Der FPÖ NÖ ist eine Halbzeitlösung zu wenig. „Es erhärtet sich der Verdacht, dass die ÖVP NÖ die Liftanlagen über die nächste Landtagswahl retten will und dann das endgültige Aus droht. Die ÖVP ist gut beraten, diese Politik der Unsicherheit endlich abzulegen. Die Landsleute und Betriebe in der Region brauchen Hoffnung, Zuversicht und Planungssicherheit. Es geht schließlich um mehr als nur um einen Skilift. Jeder dritte Arbeitsplatz ist in der unmittelbaren Umgebung vom Wintertourismus abhängig“, sagt Landbauer. Die FPÖ NÖ steht für jeden Kraftakt bereit, um der Region eine sichere Zukunft zu gewährleisten.

„Selbstverständlich braucht es in der gesamten Region Investitionen, um das touristische Angebot auf breite Beine zu stellen. Alle zusätzlichen Angebote zum Skifahren sind wünschenswert, gut und richtig“, sagt Landbauer. Im Durchschnitt gab es vor der Pandemie jährlich 70.000 bis 80.000 Nächtigungen! Mit Investitionen in die Modernisierung und den Ausbau der Infrastruktur kann diese Zahl noch massiv erhöht werden. Von einer fehlenden Perspektive kann überhaupt keine Rede sein. Man muss nur wollen.

Dass die ÖVP in der heutigen Landtagssitzung mit rückläufigen Besucherzahlen und Verkaufszahlen von Tickets argumentiert, hält Landbauer für einen schlechten Scherz. „Seit zwei Jahren müssen wir eine wirtschaftspolitische Amokfahrt der ÖVP inklusive Dauerlockdowns und Dauerverunsicherung erleben. Solange die Rückkehr zur echten Normalität und damit auch die Planungssicherheit verunmöglicht wird, darf sich niemand über rückläufige Besucherzahlen wundern“, so Landbauer.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Klub im NÖ Landtag
Alexander Murlasits
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
0699 150 55 283
alexander.murlasits@fpoe.at
www.fpoe-noe.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | FKN0003