Variantenreich: Winter in der Tiroler Zugspitz Arena

Idyllischer Winterurlaub zwischen Fernpass, Wettersteingebirge und Ammergauer Alpen

Ehrwald (OTS) - Am Fuße der Zugspitze finden Gäste den Winterurlaub, den sie suchen – und ein Panorama, das es mit den großen Bergmassiven der Alpen durchaus aufnehmen kann. Was die Tiroler Zugspitz Arena so reizvoll macht, ist das bisher Unbekannte: Als Geheimtipp für einen Winterurlaub sind spannende Neuentdeckungen garantiert.

In der Tiroler Zugspitz Arena warten nicht nur Sport, Adrenalin und Action auf aktive Urlauber. Auch Erholung, Ruhe und sanfter Tourismus sind geboten. Skifahren in sieben charmanten Gebieten oder Langlaufen, Schneeschuhwandern und Iglubau-Workshops sind nur ein paar der Aktivitäten, die im Winter in der Tiroler Zugspitz Arena möglich sind.

Mehrere Skigebiete auf einen Streich

Sieben kleine, aber feine Skigebiete mit 143 Pistenkilometern und insgesamt 57 Anlagen warten darauf, von Wintersportlern unter die Bretter genommen zu werden. Mit der „Top Snow Card“ können Skifahrer und Snowboarder auch grenzüberschreitenden Wintersportspaß auf 213 Pistenkilometern und 87 Liftanlagen erleben. Sie gilt zusätzlich zur Tiroler Zugspitz Arena auch in den deutschen Skigebieten auf der Zugspitze, Garmisch-Partenkirchen und Grainau. Eine stressfreie Fahrt in die Skigebiete und zurück ist mit den Öffis garantiert: Mit gültigem Skipass oder gültiger Gästekarte sind Busfahrten in der gesamten Region kostenlos.

Kurze Alltagspause abseits der Pisten

Ein echter Geheimtipp ist die Region zudem für Langläufer: Am Fuße der Zugspitze warten je 131 Kilometer Loipennetz für Klassisch und Skating. Für alle, die lieber zu Fuß unterwegs sind, bietet die Tiroler Zugspitz Arena 60 Kilometer geräumte Winterwanderwege. Ganz abseits von geräumten Pfaden und inmitten der Natur lässt es sich mit Schneeschuhen wandern. Zusammen mit Guides oder auf eigene Faust können Urlauber in die ursprüngliche Winterlandschaft eintauchen.

Unterwegs – auch nach einem Tag auf der Piste

Wer den Tag im Schnee aktiv ausklingen lassen möchte, kann aus einem breiten Angebot wählen. Kostenlose Fackel- und Lama-Wanderungen finden wöchentlich statt. Wer Lust auf mehr Action hat, kann gleich an mehreren Tagen die Woche mit dem Rodel über die nächtlichen Pisten oder Rodelbahnen jagen. Ein besonderes Highlight: Zusammen mit Bergwanderführern der Alpinschule Lermoos bauen Gäste eigenhändig ein Iglu in traditioneller Blockbauweise.

Detailliertere Presseinformationen und zahlreiche Fotodownloads unter https://www.ots.at/redirect/newsroom18

Rückfragen & Kontakt:

Christian Pfanner
Tiroler Zugspitz Arena
Schmiede 15, 6632 Ehrwald
t: +43 5673 20000-102
c.pfanner@zugspitzarena.com
www.zugspitzarena.com

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | NEF0001