Die Winterhügelwelt des Mühlviertels erleben und entdecken

Hügel statt Berge, Begegnungen die ehrlich sind und Erlebnisse die echt sind. Das findet man im Mühlviertel.

Bad Zell/Mühlviertel (OTS) - Wer seinen persönlichen Freiraum entdecken will, die Natur liebt und für Bewegung schwärmt, ist in der sanften Winterhügelwelt des Mühlviertels bestens aufgehoben. Einfach durch den Schnee stapfen und sich von der Sonne den Rücken wärmen lassen und dabei die Frische der gesunden Mühlviertler Luft einatmen – das ist Lebensfreude pur. Die Mühlviertler Hügelwelt eignet sich hervorragend für Winteraktivitäten wie Langlaufen, Skifahren, Schneeschuhwandern, Reiten, Eislaufen, Eisstockschießen und Winterwandern.

Im Galopp durch die verschneite Hügelwelt

Entdecken Sie hoch zu Ross die märchenhafte Winterlandschaft des Pferdereichs Mühlviertler Alm. Zahlreiche Pferderasten und Reiterherbergen entlang des 700 Kilometer langen Reitwegenetzes laden zum Rasten und Aufwärmen ein. Nach einem Ritt lässt es sich gut in der Sauna, im Dampfbad oder in der Therme entspannen.

Wer es lieber gemütlich mag erlebt ein wahres Wintermärchen bei einer Pferdeschlittenfahrt durch die verträumte Hügellandschaft. Ob romantisch zu Zweit oder mit der ganzen Familie, eine solche Schlittenfahrt versprüht die pure Romantik des Winters. Eingewickelt in warme Decken, die klare, kalte Winterluft auf den Wangen, die dampfenden Pferde vor sich, inmitten einer tiefverschneiten Winterlandschaft scheinbar mühelos durch den Schnee gleiten - eine Pferdeschlittenfahrt ist ein ganz besonderes und unvergessliches Erlebnis für Groß und Klein!

Winterwandern

Präparierte Winterwanderwege in Königswiesen, Liebenau, St. Leonhard bei Freistadt, Sandl, Lasberg und in Windhaag bei Perg ermöglichen ein außergewöhnliches Wintererlebnis. Die perfekte Entschleunigung mit verbreiterten Füßen bietet eine Schneeschuhwanderung. Es ist eine sanfte Ausdauersportart, die den Kreislauf trainiert und ein intensives Naturerlebnis ermöglicht. Schneeschuhe anschnallen und los geht das Tiefschneestapfen durch die verschneite Region. Geführte Touren z. B. im Naturpark Mühlviertel werden in Bad Zell angeboten. Einen Ausrüstungsverleih gibt es in Liebenau, Unterweißenbach, Bad Zell, Grünbach und Sandl.

Nicht nur mit Schneeschuhen kann die verschneite Hügelwelt erkundet werden. Auch in Begleitung von Alpakas oder Lamas lässt sich die Urlaubsregion erkunden. Alpaka- und Lamawanderungen werden unter anderem in Freistadt, Bad Zell und St. Thomas am Blasenstein angeboten.
Tipp: Bei den Oberstein-Alpacas in St. Thomas schließt von Dezember bis Februar die Wanderung mit Glühwein und Lagerfeuer ab.

Bewusstes Eintauchen in die heilsame Atmosphäre des Mühlviertler Waldes ist gerade im Winter ein einzigartiges Erlebnis. Beim geführten Mühlviertler Waldluftbaden mit den diplomierten Waldluftbademeister/innen erlebt man Wald und Natur in seiner ganzen Vielfalt.

In Leopoldschlag führt der diplomierte Waldluftbademeister Herbert Wiederstein bei den Winterwanderungen am Grünen Band durch die zum Großteil unberührte Natur. Termine sind unter www.waldluftbaden.at ersichtlich.

Pistengaudi für die ganze Familie

Die Familienschigebiete der Wintersportarena Liebenau mit Schilift und Flutlichtloipe, Viehberglifte in Sandl und dem Schorschi Lift in St. Georgen am Walde sind für Tagesausflügler bestens gerüstet. Auch die kleinen Familienschigebiete wie Stoaninger Alm in Schönau und der Schilift in Mönchdorf bieten Pistenspaß für Groß und Klein. In Freistadt besteht die Chance den Schilauf mit einem Winterspaziergang durch die mittelalterliche Braustadt zu verbinden.

Langlaufen

Nicht weniger als 200 km Loipen in der Region bieten jedem das Seine: von der gemütlichen Runde für die gesamte Familie bis zur Skatingloipe für sportlich Orientierte. In der Wintersportarena Liebenau gibt es jetzt neu die Möglichkeit in den Biathlon Sport zu schnuppern. Als Ergänzung zum Langlauf-Angebot steht im Startbereich der Loipen ein moderner Laser-Schießstand zu Verfügung. Die lautlose und bleifreie Art des „Schießens“ ist völlig ungefährlich und auch für Kinder und Jugendliche geeignet.

Gesund durch den Winter

Wer das winterliche Mühlviertel mit Ruhe und Genuss erleben möchte ist in der Mühlviertler Hügelwelt bestens aufgehoben. Zahlreiche Quellen und Heilbründl sind von Legenden umrankt und in wissenschaftlichen Studien erforscht. In Bad Zell hat das radonhältige Heilwasser den erfolgreichen Gesundheits- und Kurbetrieb begründet. Das moderne, medizinische Zentrum mit Radonheilbad und Oberösterreichs einziger Ganzkörper-Kältetherapie hilft bei Beschwerden des Stütz- und Bewegungsapparates sowie bei Rheuma und Gicht.
Tipp: Meine Winter-Naturpark-Zeit im Mühlviertel, verbringen Sie 3 Tage/2 Nächte im Lebensquell Bad Zell mit Genuss-Paket und Naturpark-Extras – ab € 269 pro Person. Alle Mehr Infos und Urlaubsangebote gibt es auf www.muehlviertel-urlaub.at/winter

Kulinarischer Winter

Ob Whisky, Edelbrände oder Bier. Die Urlaubsregion Mühlviertler Alm Freistadt bietet edle Tropfen zum Verkosten und Genießen. Bei zahlreichen (Schau-)Betrieben der Region können interessante Einblicke in die Herstellung und die Produktionsabläufe der Produkte gewonnen werden.

Weitere Informationen unter www.muehlviertel-urlaub.at

Rückfragen & Kontakt:

Tourismusverband Mühlviertler Alm Freistadt
Stefan Wunderle, MAS
Geschäftsführer
0664-857 29 51
wunderle@muehlviertel.at
www.muehlviertel-urlaub.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | MAF0001