POW ÖSTERREICH übergibt offenen Brief zum Klimaschutzgesetz an Umweltministerin Leonore Gewessler

Über 300 Unternehmen unterschrieben den Brief und fordern damit ein ambitioniertes Klimaschutzgesetz

Wien (OTS) - emeinsam mit namhaften Unterstützern aus der Wintersport-Branche übergaben Geschäftsführer Moritz Nachtschatt und Präsidentin Verena Stahl heute den Offenen Brief sowie die Liste aller Unterstützer an Umweltministerin Leonore Gewessler. POW Österreich ist Teil des globalen Netzwerks «Protect Our Winters», das es sich zum Ziel gesetzt hat, die Outdoor-Community gegen den Klimawandel zu aktivieren.

  • Die Verankerung eines Rechts auf Klimaschutz in der Verfassung.
  • Die gesetzliche Verankerung der Klimaneutralität bis 2040, inklusive einem entsprechenden Reduktionspfad und verbindlichen Zwischenzielen. Allen voran die Emissionen bis 2030 um mindestens 65 Prozent im Vergleich zu 1990 zu reduzieren.
  • Ein bindendes Maßnahmenprogramm von Bund und Ländern, um den CO2-Reduktionspfad bis hin zur Klimaneutralität 2040 einzuhalten.

Dies sind die zentralen Forderungen der von POW Österreich initiierten Unterschriften-Kampagne #65By2030, deren Offener Brief sowie eine Liste aller Unterstützer heute Morgen in einem persönlichen Treffen an Bundesministerin Leonore Gewessler übergeben wurde. Denn das Maßnahmenpaket, das im Frühsommer dieses Jahres dem Koalitionspartner übergeben wurde, reicht nach Ansicht von Protect Our Winters nicht aus, um die angestrebte Klimaneutralität bis 2040 auch tatsächlich zu erreichen.

Bis zum Zeichnungsende unterschrieben den Offenen Brief mehr als 300 österreichische Unternehmen, vor allem aus den Branchen Wintersport und Tourismus, wie etwa die Firmen Atomic, Burton und Scarpa Austria.

„Ohne eine intakte Umwelt steht nicht nur der Ruf Österreichs als Ski(urlaubs)nation auf dem Spiel, sondern auch die Existenz vieler heimischer Unternehmen und damit verbunden jene der Angestellten. Unsere Umwelt ist unsere Lebens- und Wirtschaftsgrundlage. Klimaneutralität ist das Gebot der Stunde – und das nicht erst seit gestern “, bekräftig Moritz Nachtschatt, Geschäftsführer POW Österreich. „Ich bin über die große Unterstützung unserer Kampagne seitens der vielen Unternehmen quer durch alle Bereiche der Wintersport- und Tourismusbranche sehr dankbar und stolz“, so Nachtschatt weiter.

„Die Zeichen des Klimawandels sind mehr als deutlich zu erkennen, vor allem mit den Augen eines Snowboarders und Wintersportlers. Dazu gehören extremes Wetter, verminderte Schneemenge und schmelzende Gletscher. Wir arbeiten intensiv daran, unsere eigene Kohlenstoffbilanz zu reduzieren und die Erzeugung erneuerbarer Energien durch Verbesserungen im Betrieb, im Produktdesign sowie in der Herstellung zu fördern. Unser Beitrag als einzelnes Unternehmen kann die weltweiten Emissionen jedoch nicht stoppen. Deshalb wollen wir, unserem Einfluss weltweit durch eine entschiedene Klimapolitik mehr Gewicht geben und unterstützen POW in dieser für uns allen so wichtigen Angelegenheit“, ergänzt Paul Burger, Country Manager Austria, Burton Europe.

„Wir haben uns entschlossen, die Forderungen von POW zu unterstützen, weil wir uns der Dringlichkeit des Klimaschutzes bewusst sind. Unsere Mission, das Skifahren voranzutreiben, enthält unweigerlich eine Verpflichtung zu Maßnahmen gegen die globale Erwärmung. Wir sind dabei, eine unternehmensweite ESG-Prüfung durchzuführen und werden unsere Zusammenarbeit mit POW und der gesamten Wintersport-Community weiter ausbauen“, bekräftigt auch Wolfgang Mayrhofer, General Manager Atomic sein Engagement.

„Als Bergsportler und Bergsportlerinnen ist es uns besonders wichtig, unsere Natur zu schützen. Wir teilen unsere Leidenschaft für die Berge mit unseren Kunden und sind nicht bereit, unsere Hobbies aufzugeben. Wir haben den offenen Brief unterschrieben, damit wir auch in vielen Jahren unsere Berge so vorfinden, wie sie heute sind“, fügt Thomas Miedl, Marketing Manager von Scarpa Austria hinzu fügt Thomas Miedl, Marketing Manager, Scarpa Austria hinzu.

Der genaue Wortlaut des Offenen Briefes und die komplette Liste der Unterzeichner*innen können hier eingesehen werden.

Rückfragen & Kontakt:

Protect Our Winters Austria
Moritz Nachtschatt, Geschäftführer
+436769431485 | moritz@protectourwinters.at | www.protectourwinters.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | PTW0001