Nach Neubau: Hofgasteinerhaus für die ersten Gäste bereit.

Die Naturfreunde freuen sich über ihr neu gestaltetes Haus auf der Schlossalm und nehmen Sie mit auf einen virtuellen Rundgang im neuen Hofgasteinerhaus.

Wien (OTS) - Das Projekt sollte ursprünglich im Jahr 2020 verwirklicht werden, was aber auf Grund der langwierigen Verhandlungen und der unvorhersehbaren Covid-Pandemie nicht möglich war. Im Februar 2021 wurden alle behördlichen Bewilligungen eingeholt. Ab Juni wurde auf 1950 Metern saniert und neu errichtet. Bis November wurden alle geplanten Arbeiten abgeschlossen, sodass nun mit 27.12.2021 die erste Saison im neuen Haus gestartet werden kann. „Wir sind sehr stolz darauf, das Hofgasteinerhaus trotz schwieriger Be­dingungen in den Corona-Jahren in kürzester Zeit zu einem modernen und sehr gemütlichen Schnee­sport-Bildungszentrum ausgebaut zu haben“, so Bundes­geschäftsführer der Naturfreunde Österreich Günter Abraham.

Das renovierte Haus liegt direkt an der Schipiste im Schigebiet Bad Hofgastein, bietet 14 Doppelzimmer sowie zwei Familienzimmer, die mit Dusche und WC ausgestattet sind. Neu errichtet wurden ein Lager für acht Perso­nen, ein Schuhtrockenraum und ein Schiraum für die Hausgäste. Für Kurse, Workshops oder Ähnliches steht ein Seminarraum zur Verfügung. Von der großzügigen sonnigen Terrasse für rund 100 Gäste hat man einen atemberaubenden Blick ins Tal. Im Winter wird eine Eisstockanlage direkt vor dem Haus angelegt, die auch neben dem Schneesport für Abwechslung auf ca. 2000 Metern sorgt.

Regionalität auf dem Naturfreundehaus

„In der Natu wird großer Wert auf Saisonalität und Regionalität gelegt. Bauern aus der unmittelbaren Umgebung beliefern unser Haus. Die Speisenauswahl berücksichtigt auch vegane Wünsche, unser Slogan lautet „Gute Qualität zu einem fairen Preis““, freut sich Andreas Schieder, Vorsitzender der Naturfreunde Österreich, über das Angebot im neuen Hofgasteinerhaus. Neben einigen Bowl-Gerichten und selbstgebackenem Brot darf man sich an Wochenenden auf einen Braten freuen. Nachhaltigkeit im Betrieb steht an vorderster Stelle. Der Speisen- und Naturgenuss soll entschleunigen und die Gäste zum Naturfreunde-Umweltgedanken „respect nature“ führen.

Virtueller Rundgang

Wir waren bereits am Haus und haben einen Virtuellen Rundgang und Interviews mit den Hüttenverantwortlichen Max und Verena, dem Vorsitzenden der Naturfreunde Österreich, Andreas Schieder und dem Vorstandsvorsitzenden der Gasteiner Bergbahnen, Franz Schafflinger eingeholt.

Download-Link zu den Interviews und dem Rundgang im und um das Hofgasteinerhaus.

Rückfragen & Kontakt:

Naturfreunde Öffentlichkeitsarbeit:
Peter Emrich
Peter.emrich@naturfreunde.at
+43 664 852 17 36

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T350002