Österreichs erster E-Skibus in Kaprun

Die Postbus AG betreibt ab 25. Dezember 2021 erstmalig in Österreich einen elektrobetriebenen Skibus auf der Dorfbus Linie Kaprun.

Kaprun (OTS) - Qualitäts-, Umwelt- und Energiemanagement spielen bei der Gletscherbahnen Kaprun AG schon seit vielen Jahren eine wichtige Rolle. Zahlreiche aktive Umweltmaßnahmen, nachhaltige Entscheidungen und Handlungen nehmen im Unternehmen eine wesentliche Position ein. In Zusammenarbeit zwischen Gletscherbahnen, Gemeinde und Tourismusverband Kaprun betreibt die Postbus AG ab 25. Dezember erstmalig in Österreich einen elektrobetriebenen Skibus auf der Dorfbus Linie Kaprun.

Kostenloses Skibussystem

"Für unsere Gäste sowie Einheimischen steht seit vielen Jahren ein verdichtetes und kostenloses Skibussystem in Kaprun zur Verfügung. Mit dem erstmaligen Einsatz eines E-Busses der Postbus AG wollen wir ein nachhaltiges Zeichen für die kontinuierliche CO2-Reduzierung im örtlichen Nahverkehr setzen, dem ein weiterer Einsatz von E-Bussen auf anderen Linien in Zell am See-Kaprun folgen sollte", so Ing. Norbert Karlsböck, Vorstandsdirektor der Gletscherbahnen Kaprun AG. "Mit den Gletscherbahnen Kaprun verbindet uns eine mehr als 25-jährige erfolgreiche Partnerschaft. Gemeinsam gehen wir heuer noch einen Schritt weiter und stellen erstmalig den Dorfbus Kaprun auf einen Elektrobus um. Postbus kannn bei E-Bussen bereits auf einige Jahre Erfahrung zurückgreifen. Das macht uns zu einem verlässlichen Partner für all jene Regionen, die auf umweltbewusste Mobilität setzen möchten", freut sich Postbus Vorständin Silvia Kaupa-Götzl.

E-Skibus Kaprun

Der Elektrobus wird ab 25. Dezember 2021 bis zum 31. März 2022 als Skibus im Kapruner Ortszentrum als Dorfbus auf der Linie "D" unterwegs sein und im 20-Minutentakt den Ort Kaprun mit der MK-Maiskogelbahn verbinden. Der elektrisch betriebene Skibus ist flüsterleise, vollkommen emissionsfrei und bietet ausreichend Platz für 67 Fahrgäste. Mit einer Länge von 9,5 Meter und seiner Breite von nur 2,33 Meter ist der Bus ideal für den Einsatz im Ortszentrum und engen Straßen geeignet. Neben seinem klimaschonenden Antrieb überzeugt der Bus vor allem auch durch seine geringen Fahrgeräusche. Geladen wird der Bus über nacht an der mobilen Ladestation in der Postbuswerkstätte in Zell am See.

Reduzierung des Individualverkehrs

Über die weltweit modernste Seilbahnanlage 3K K-onnection ist der Gletscher direkt von Kaprun aus erreichbar. Der direkte Einstieg vom Kapruner Ortszentrum in die Skigebiete Kitzsteinhorn und Familienberg Maiskogel ermöglicht es Gästen wie Einheimischen über kurzen Fußweg oder durch Nutzung des weiter optimierten, kostenlosen Skibussystems auf Privatautos zu verzichten. Berechnungen haben ergeben, dass damit bis zu 1,5 Mio. Kilometer an PKW-Fahrten pro Jahr in Kaprun vermieden werden können.

Rückfragen & Kontakt:

Gletscherbahnen Kaprun AG
Mag.(FH) Christian Hörl
christian.hoerl@kitzsteinhorn.at
T. +43 6547 8700

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | NEF0003