Neue Mobilität für den Tourismus

Smartmove macht Hotels zu Carsharing-Anbietern: Neues Service für Gäste, die umweltbewusst und klimafreundlich anreisen. Auch Mitarbeiter profitieren vom smarten Fuhrparkmanagement.

Durch die intelligente Auslastung eines bestehenden Autos können bis zu vier Neuanmeldungen vermieden werden. Das zusätzliche Service ist nicht nur ein klarer Wettbewerbsvorteil, sondern schont auch die Umwelt
Florian Löschenberger, Geschäftsführer, Smartmove (KIR Group)

Wien (OTS/LCG) - Immer mehr Gäste nutzen die entspannte und klimafreundliche Anreise mit der Bahn, möchten aber vor Ort mobil sein, um Tagesauflüge zu unternehmen oder die Landschaft zu entdecken. Nicht zuletzt die steigenden Spritpreise und die zunehmende Knappheit am Automarkt werden diesen Trend in den nächsten Monaten weiter verstärken. Das österreichische Unternehmen Smartmove bietet nun die intelligente Lösung, die Hotels oder ganze Tourismusregionen zu Carsharing-Anbietern werden lässt, um vor Ort ein individuelles Mobilitätsangebot zu schaffen.

„Durch die intelligente Auslastung eines bestehenden Autos können bis zu vier Neuanmeldungen vermieden werden. Das zusätzliche Service ist nicht nur ein klarer Wettbewerbsvorteil, sondern schont auch die Umwelt“, fasst Smartmove-Geschäftsführer Florian Löschenberger zusammen.

Bestehende Fuhrparks werden durch den Einbau eines Sharing-Kits an die innovative Web-Plattform von Smartmove angebunden und können zentral vom Hotel oder der Tourismusregion verwaltet werden. Dabei wird kein Unterschied zwischen klassischen Verbrennern und modernen E-Autos gemacht. Mittels App können die Gäste nach einmaliger Registrierung die Autos für den gewünschten Zeitraum schon im Vorfeld reservieren oder spontan ein ungenutztes Auto für einen Ausflug buchen. Das Tool ist nicht auf einzelne Tourismusbetriebe beschränkt. Mehrere Häuser können sich zusammenschließen und gemeinsam eine Flotte aufbauen. Durch die wegweisende Technologie können die Autos optimal genutzt und ausgelastet werden, wodurch sich bei steigendem Serviceangebot die Stehzeiten drastisch reduzieren.

Kaum Neuwagen verfügbar: Bestehende Autos mit Smartmove optimal nutzen

Die smarte Nutzung der bestehenden Autos minimiert zugleich den Bedarf nach Neuanschaffungen, die sich durch Probleme in den Lieferketten schwierig gestalten. Wer Gefallen an der klima- und ressourcenschonenden Mobilitätslösung findet und seinen bestehenden Fahrzeug-Pool ausbauen möchte, findet bei Smartmove auch dafür einen kompetenten Partner. Gemeinsam mit Mobilitätsanbietern unterstützt der österreichische Mobilitätsspezialist beim Ausbau der Flotte um aktuelle E-Modelle, die attraktive steuerliche Vorteile bieten.

Intelligentes Carsharing ist in der Ferienregion Katschberg bereits ein Anreiz für die Mitarbeiter

In der Ferienregion Katschberg geht man mit Hyundai Flex Mobility noch einen Schritt weiter. Die sechs brandneuen Hyundai Ioniq 5 können über die intelligente App auch von den Mitarbeitern genutzt werden. Ein besonderer Vorteil für motivierte Mitarbeiter aus der näheren Umgebung: Sie brauchen kein eigenes Auto mehr, sondern können an den Tagesrandzeiten auf den bestehenden Fahrzeugpool zurückgreifen.

Informationen zum Unternehmen auf smartmove.eu

+++ BILDMATERIAL +++
Bildmaterial steht zur honorarfreien Verwendung im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung.
Bilder hier downloaden!

Rückfragen & Kontakt:

Alexander Khaelss-Khaelssberg
Tel.: +43 664 8563001
akhaelss@leisure.at
https://twitter.com/akhaelss
https://www.leisure.at/presse

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | LSC0001