Zuschlag für Wien: Weltkongress der Chirurgie kommt im August

Wien (OTS/RK) - Bis zu 1.500 internationale Chirurg:innen und Wissenschafter:innen tauschen sich von 15. bis 18. August 2022 im Rahmen der „International Surgical Week“, dem Weltkongress der Chirurgie, in der Wiener Hofburg über neueste Trends und Entwicklungen auf ihrem Fachgebiet aus. Tourismusdirektor Kettner: „Wien arbeitet trotz schwieriger Rahmenbedingungen am Comeback als globale Meetingdestination.“

Die „International Surgical Week“, der Weltkongress der Chirurgie, bietet von 15. bis 18. August im Kongresszentrum Hofburg Vienna Chirurg:innen aus 95 Nationen eine Plattform, um über wissenschaftliche und klinische Erkenntnisse, neue Ansätze und aktuelle Entwicklungen zu diskutieren. Dabei deckt der von der seit 1902 bestehenden International Society of Surgery ISS/SIC, ihren sechs integrierten Gesellschaften sowie weiteren fünf teilnehmenden Gesellschaften veranstaltete Kongress ein breit gefächertes Spektrum der Chirurgie ab. Erwartet werden bis zu 1.500 Teilnehmer:innen aus aller Welt. „Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause freue ich mich besonders, dass der 49. Weltkongress der Chirurgie in Wien stattfindet. Österreichische Chirurg:innen haben damit einen internationalen Top-Kongress direkt vor der Haustüre, der viele unterschiedliche Fachbereiche der Chirurgie abdeckt“, so der nationale Kongresspräsident Prof.Dr. Albert Tuchmann. Sämtliche Informationen zum Kongress sind unter www.isw2022.org zu finden.

Wichtiges Signal in volatilen Zeiten

„Ich danke der International Society of Surgery für ihr Vertrauen in den Meetingstandort Wien. Schon vor der Pandemie machten humanmedizinische Kongresse mit über 40 Prozent den Löwenanteil der Fachkongresse aus. Aktuell stehen für 2022 rund 40 Großtagungen mit über 1.000 Teilnehmer:innen auf dem Plan. Unser Vienna Convention Bureau arbeitet trotz schwieriger Rahmenbedingungen und geopolitischer Herausforderungen weiter am Comeback und präsentiert die Meetingdestination Wien auf dem globalen Parkett“, blickt Wiens Tourismusdirektor Norbert Kettner zuversichtlich in die Zukunft. Derzeit laufen über 130 Bewerbungen für nationale und internationale Kongresse und Corporate Events, die ab der zweiten Jahreshälfte bzw. in den kommenden Jahren stattfinden sollen. Um die Tagungsmetropole Wien zu unterstützen, rief die Stadt Wien 2021 den mit vier Millionen Euro dotierten Vienna Meeting Fund 2021-2023 ins Leben. Mehr Infos dazu unter vienna.convention.at


Das Vienna Convention Bureau im WienTourismus akquiriert weltweit Kongresse, Firmentagungen und Incentives. 1969 gegründet wird es von Stadt Wien und Wirtschaftskammer Wien unterstützt. 2019 bewirkten rund 5.500 Kongresse und Meetings in Wien 1,6 Millionen Nächtigungen und eine Wertschöpfung von rund 950 Millionen Euro. Laut aktuellen Rankings der International Congress and Convention Association ICCA (Platz 6) und der Union of International Associations UIA (Platz 5) zählt Wien zu den Top-Tagungsdestinationen weltweit. vienna.convention.at




Rückfragen & Kontakt:

Walter Straßer
Tel. +43 - 1 -211 14 – 111
walter.strasser@wien.info

Verena Hable
Tel. +43 - 1 -211 14 – 363
verena.hable@wien.info

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | NRK0005