Welterbe Prater Hauptallee - Großes Jubiläum 200 Jahre Laufsport im Prater

Wiens Bürgermeister Michael Ludwig nimmt „World Athletics Heritage Plaque“ entgegen - Eine Initiative des Vienna City Marathon

Wien (OTS) - Es ist ein Feiertag für den Laufsport in Wien und Österreich: Die Prater Hauptallee ist als globale „Landmark“ ins Welterbe der Leichtathletik aufgenommen worden. Wiens Bürgermeister Michael Ludwig nahm bei einer Feier im Wiener Rathaus die „World Athletics Heritage Plaque“ entgegen.

Utl.: Prater Hauptallee: Ausgezeichnet!
Österreichs populärster Ort zum Laufen wurde als „Home to runners and running events since 1822“ – als Zuhause für Läufer und Laufevents seit 1822 – ausgezeichnet. Denn das erste organisierte Rennen auf der Prater Hauptallee, das „Wiener Lauferfest“, fand am 1. Mai vor 200 Jahren statt. Millionen Kilometer und Milliarden Schritte wurden seither auf der 4,3 Kilometer langen Geraden zwischen Praterstern und Lusthaus gelaufen. Bei privaten Läufen, bei organisierten Trainings, beim Vienna City Marathon, beim Österreichischen Frauenlauf und vielen anderen kleinen und großen Veranstaltungen bis hin zur INEOS 1:59 Challenge mit Eliud Kipchoge.
Mehr Infos auf www.vienna-marathon.com/welterbe

Die Welterbe-Auszeichnung wird nur in seltenen Fällen vergeben. Zu den bisherigen Preisträgen zählen Sportgrößen wie Jesse Owens, Emil Zatopek und Grete Waitz, auch herausragende Orte und Veranstaltungen wie das Letzigrund Meeting Zürich und das ISTAF im Olympiastadion Berlin. Ein Expertengremium des Leichtathletik-Weltverbandes verleiht die Plakette für einen „herausragenden Beitrag zur weltweiten Geschichte und Entwicklung der Welt-Leichtathletik“. Die Idee und der Anstoß für das nun erfolgreiche Projekt „Welterbe Hauptallee“ waren vom Vienna City Marathon gekommen.

Utl.: Bürgermeister Ludwig nimmt Plaque entgegen
„Die Stadt Wien ist stolz, Empfänger der World Athletics Heritage Plaque für die Prater Hauptallee zu sein. Diese internationale Auszeichnung macht bewusst, welch weltweit herausragender Ort die Prater Hauptallee für das Laufen und für Laufveranstaltungen ist. Sportgeschichte und Gegenwart sind in einem großen, urbanen Grünraum verbunden. Ich danke dem Vienna City Marathon für seine Initiative und hoffe, dass die Welterbe-Auszeichnung für die Hauptallee noch mehr Menschen als bisher dazu motiviert, hier zu laufen und sportlich aktiv zu sein“, sagte der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig, der die Plaque vom Mitglied der World Athletics Heritage, dem Historiker und Leichtathletik-Experten Olaf Brockmann, entgegennahm.

Glückwunsch von World Athletics Präsident Sebastian Coe

„World Athletics freut sich, das 200-Jahr-Jubiläum der Wiener Prater Hauptallee mit der Verleihung der World Athletics Heritage Plaque zu feiern. Wir sind stolz darauf, den herausragenden Beitrag der Prater Hauptallee zur Geschichte und Entwicklung des Laufsports zu würdigen“, sagte Sebastian Coe, Präsident von World Athletics, in einer Videobotschaft.

Bürgermeister Ludwig reichte die Plakette an Wolfgang Konrad weiter, den Veranstalter des Vienna City Marathon. Die World Athletics Heritage Plaque wird am 19. April in der Prater Hauptallee präsentiert und dauerhaft vor Ort angebracht.

Utl.: VCM-Veranstalter Konrad: Großartige Anerkennung für die Laufcommunity
„Die Aufnahme ins Welterbe ist eine großartige Anerkennung und Aufwertung für den österreichischen Laufsport. Sie ist eine Motivation und ein Geschenk für die ganze Laufcommunity, für alle, die in der Hauptallee laufen und Bewerbe veranstalten“, so Wolfgang Konrad. Fünf Tage vor dem Vienna City Marathon wird die Plaque ihren permanenten Platz direkt in der Allee bekommen. Auch für die Teilnehmenden an Österreichs größter Sportveranstaltung entsteht damit ein neues Streckenhighlight. Konrad: „Für den kommenden Vienna City Marathon gibt es mehr als 30.000 Anmeldungen, darunter viele Gäste aus ganz Österreich und insgesamt 125 Ländern. Der VCM ist bereits zum zweiten Mal das größte touristische Ereignis in Wien seit Beginn der Pandemie. Die Welterbe-Auszeichnung stärkt unsere Position auch international, weil Wien als Laufstadt insgesamt an Profil gewinnt.“

Utl.: Welterbe-Stadt Wien: Ausstellung und Printmagazin
Ernst Woller, Erster Präsident des Wiener Landtages, betont die außergewöhnliche Stellung von Wien als mehrfacher Welterbe-Stadt: „Wir freuen uns sehr, dass Wien neben dem UNESCO Welterbe auch ins Welterbe des Sports und der Leichtathletik aufgenommen worden ist. Es ist mir ein Anliegen, diese herausragende Geschichte zu verbreiten und ins Bewusstsein zu bringen. Die Welterbe-Plakette und das 200-Jahr-Jubiläum begleiten wir mit einer Freiluft-Ausstellung in der Prater Hauptallee und einem hochwertigen Printmagazin.“

Ab 19. April wird eine Welterbe-Ausstellung auf neun Türmen über die ganze Prater Hauptallee verteilt die Laufgeschichte dieses Ortes und die Laufstadt Wien vorstellen. In der Serie „Welterfolg Wien“ des Echo-Medienhauses präsentierte Geschäftsführer Christian Pöttler ein druckfrisches Magazin mit über 100 Seiten. In spannenden Stories und Bildern werden die Menschen, Geschichten und Highlights aus 200 Jahre Laufen in Wien erzählt.

Rückfragen & Kontakt:

Vienna City Marathon
Mag. Andreas Maier
Unternehmenskommunikation&Sport
+43 650 350 14 88
andreas@vienna-marathon.com
vienna-marathon.com
Mag.(FH) Katharina Kula, Medienarbeit & Stories
+43 676 38 59 455
katharina@vienna-marathon.com

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | VCM0001