Markenwechsel nach fast 40 Jahren: Watzke wird zu Dr. Richard

Graz (OTS) -

  • Der Linien- und Reisebusverkehr Watzke tritt ab sofort in der Steiermark unter der Marke „Dr. Richard“ auf
  • Damit heißt Watzke nun wie die Dr. Richard Firmengruppe, zu der das Unternehmen bereits seit knapp 40 Jahren gehört
  • 2023 wird Jubiläum gefeiert

Die Dr. Richard Firmengruppe vereinheitlicht ihren Auftritt in Österreich. Mit Mai 2022 wird der Firmen- und Markenname „Watzke“ in „Dr. Richard“ umbenannt. Damit heißen in der Steiermark sowohl der Linienbus- als auch der Reisebusverkehr Dr. Richard. Ziel ist es, die Stärke des größten privaten Busunternehmens im deutschsprachigen Raum weiter auszubauen.

Gleichzeitig begeht man schon bald ein besonderes Jubiläum: Nächstes Jahr feiert die Firma Watzke in der Steiermark ihre 40jährige Zugehörigkeit zur Firmengruppe. Rechtzeitig dazu wird im Laufe dieses Jahres Watzke auf Dr. Richard umgebrandet.

Neuer Name für Busbetrieb in der Steiermark: Watzke heißt jetzt Dr. Richard

Mit Mai 2022 bekommt die Watzke GmbH & Co KG einen neuen Namen. Der Busbetrieb tritt ab diesem Zeitpunkt unter der österreichweit starken Marke seines Mutterbetriebs Dr. Richard auf. Die Firma Watzke ist bereits seit 1983 Teil der Dr. Richard Firmengruppe. Alle Busse sowie Drucksorten werden künftig mit dem Dr. Richard Schriftzug gebrandet. Dieser Prozess dauert voraussichtlich bis Ende des Jahres. Zu diesem Zweck erfolgt auch eine Firmenumbenennung: Aus Watzke GmbH & Co KG wird die Dr. Richard Steiermark GmbH & Co KG. „Die Farben und das ‚Look & Feel‘ der Marke bleiben erhalten – nur der Name ändert sich. Man wird uns also einfach wiedererkennen“, betont Dominik Raithofer, Geschäftsführer des Busbetriebs in der Steiermark. Alle Watzke-MitarbeiterInnen inklusive Management werden weiterhin vom Standort Graz aus den Busbetrieb in der Steiermark betreuen. „Verkehr ist ein zutiefst regionales Geschäft und das soll es auch bleiben, für unsere KundInnen und unsere MitarbeiterInnen. Wir fühlen uns ohnedies schon lange als ein Teil der Dr. Richard Familie“, fügt Raithofer hinzu.

Wichtiger Partner im Stadt-, Regional- und Fernverkehr

Seit fast 40 Jahren ist Dr. Richard unter dem Namen „Watzke“ in der Steiermark als verlässlicher Partner im Linien- und Reisebusverkehr tätig. Mit rund 200 MitarbeiterInnen und rund 120 Bussen ist die Firma Watzke auch ein wichtiger Arbeitgeber in der Steiermark. Den größten Geschäftszweig des Unternehmens bildet der Regionallinienverkehr. Die Busse mit dem Verkehrsverbund Steiermark als Auftraggeber verkehren im Umland von Graz in alle Himmelsrichtungen; auch aus dem Stadtverkehr sind sie nicht wegzudenken. Sie stellen wichtige Zubringerlinien zu den Straßenbahnen dar und werden von der Holding Graz beauftragt. Das Unternehmen betreibt aber auch zwei wichtige Fernbuslinien: Unter der Flagge „FlixBus“ werden die Direktverbindungen Graz-Wien-Graz sowie ab 20. Mai 2022 wieder die Verbindung Graz-Flughafen Wien-Graz angeboten.

Modernster Reisebusbetrieb vor Ort

Bei Dr. Richard Steiermark können Busse mit FahrerInnen zu jedem Anlass gemietet werden. Ob Klein- oder Reisebus, Dr. Richard Steiermark bietet modernste, abgasarme Fahrzeuge für Gruppen jeder Größe. Dabei kann das Team nicht nur auf die Infrastruktur in der Steiermark, sondern auch auf die Busse aller Standorte der Dr. Richard Firmengruppe zugreifen. Dazu zählen acht Niederlassungen in Österreich sowie die Standorte in München und Zürich. Die Kunden profitieren damit einerseits von der Größe und Sicherheit der Firmengruppe und andererseits von direkten Ansprechpartnern vor Ort, die über regionales Know-how verfügen und maßgeschneidert auf ihre Anfragen eingehen können.

Rebranding stärkt Markenbekanntheit

Durch das Rebranding wird der österreichweite Bekanntheitsgrad des Unternehmens weiter ausgebaut und die Marke Dr. Richard nachhaltig gestärkt. Dazu verfolgt das Unternehmen eine Einmarkenstrategie – schon bald sollen alle österreichischen Betriebe sowie der Schweizer und der Deutsche Busbetrieb den Namen der Mutter und Eigentümerfamilie tragen. So wurde in Salzburg die Marke des Reisebusbetriebs Albus sowie in Kärnten die Marke Kowatsch bereits in Dr. Richard umbenannt. Das traditionsreiche Familienunternehmen soll auf diese Weise nachhaltig für die Zukunft positioniert und die Wettbewerbsfähigkeit gesteigert werden. „Unser klares Ziel ist es, weiterhin die Nr. 1 der privaten Busunternehmen im deutschsprachigen Raum zu bleiben“, erklärt Dr. Ludwig Richard, Geschäftsführer der Dr. Richard Firmengruppe. Er führt das Unternehmen bereits in dritter Generation gemeinsam mit seinem Managementteam.

Über die Dr. Richard Firmengruppe

Das größte eigentümergeführte Busunternehmen im deutschsprachigen Raum betreibt mittlerweile in seiner Firmengruppe mit 10 operativ tätigen Verkehrsbetrieben rund 940 Autobusse, die im Jahr 2021 rd. 46,4 Mio. km zurückgelegt haben. Mit 1.585 MitarbeiterInnen wurden in 18 Betriebshöfen 2021 rund 133,7 Mio. Euro Jahresumsatz erzielt. Die Dr. Richard Gruppe wird als Familienbetrieb in dritter Generation von Dr. Ludwig Richard gemeinsam mit seinem Führungsteam geleitet. Mehr Informationen unter richard.at.

Rückfragen & Kontakt:

Katharina Brodowicz, MA
Dr. Richard Gruppe
Leitung Marketing & PR
0664 I 814 14 85
katharina.brodowicz@richard.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | EUP0002