Einmal im Wiener Riesenrad schlafen

Wie Du im Hotelzimmer der Superbude im Wiener Riesenrad übernachten kannst

Wien (OTS) - „Room with a View (for real)“ – diesen Titel trägt der Waggon des Wiener Riesenrades, der von der Superbude in ein Hotelzimmer verwandelt wird. Wer dieses Zimmer direkt buchen möchte, wird vergeblich suchen, denn dieses Erlebnis gibt es nur einmalig zu gewinnen. Der Startschuss für die Verlosung fällt am 20. Mai um 13.00 Uhr auf https://roomwithaview.forreal.at

Das erste schwebende Pop-Up Hotel der Welt - gemeinsam mit dem Hotel Superbude ruft das Wiener Riesenrad eine einmalige Aktion ins Leben: Zum 125-jährigen Jubiläum verwandelt sich ein Waggon für eine Nacht in ein Hotelzimmer. Im Rahmen des internationalen Gewinnspiels wird nicht nur die Übernachtung im Riesenrad verlost, sondern eine gesamte Reise nach Wien für 2 Personen: ein Trip vom 23. bis 26. Juni 2022, wobei die Gewinner:innen die erste und letzte Nacht im Vogelhaus der Superbude und die zweite Nacht im Pop-Up Hotel „Room with a View (for real)“ verbringen. Zudem können sie sich auf ein Gala Dinner im NENI am Prater sowie ein drei Gänge Dinner in einem der Gourmetwaggons des Wiener Riesenrades freuen. Weiters übernimmt Austrian Airlines die Flüge – die Entfernung spielt dabei keine Rolle.

Bringt‘s zusammen was zusammengehört – im Juni vor fast einem Jahr fand die Superbude im Wiener Prater ihr Zuhause – mit viel Liebe zum Detail und einem Hang zum Skurrilen stand vor allem eines von Anfang an fest: Die Integration in die Nachbarschaft. Rasch entwickelte sich eine tiefe Verbundenheit und Freundschaft mit dem Wiener Prater und der Familie Lamac, die das Wiener Riesenrad erfolgreich führt und ein ausgeprägtes Gespür für zeitgemäße Entwicklungen und Trends hat. So bilden die Sympathie und Freundschaft der beiden Parteien den Grundstein des Gewinnspiels: es möchte Freund:innen, Pärchen und Familienmitglieder, die ihre Beziehung trotz unterschiedlichen Wohnortes pflegen und aufrecht halten, zusammenbringen und auf ein unvergessliches Wochenende in Wien einladen.

Riesenrad statt Hamsterrad – die Einrichtung des „Room with a View (for real)“-Waggons vereint die Welten des Wiener Riesenrades und der Superbude. So trifft die Grande Dame des Praters auf das neue junge Hotel aus der Perspektivstraße: Der Traum vom Fliegen, Abenteuerlust und Pioniergeist bilden die Schwerpunkte der Gestaltung der Superbude, wodurch sich natürliche Brücken zwischen den zwei Locations und Erlebnissen ergeben. Auf den 10m² des Waggons 28 werden diese final zusammengeführt und eine eigene Welt erschaffen. Ein Ort, der das Gefühl des Fehlens der Zeit vermittelt. Und so vertraut, als ob der beste Freund oder die beste Freundin einem gerade die Schlüssel für die eigene Wohnung übergeben hätte.

Einmalig, trotzdem wiederverwertbar - alle Bestandteile der Inneneinrichtung sind so gewählt, dass sie weiterverwendet werden: Das eigens entworfene Bett wird umgedreht zu Sitzbänken, diese ziehen wie die ausgesuchten Vintagestühle und –lampen später in die Lobby der Superbude ein. Kreative Illustrationen schmücken die Wände des Hotelwaggons, die Künstlerin Julia Presslauer zitiert hier die skurrilen Ereignisse der letzten 125 Jahre des Wiener Riesenrades. Zusammengeführt hat die zahlreichen Superbuden-Essenzen Gerd Zehetner von Archiguards, unterstützt durch Laura Karasinski von Atelier Karasinski, die gemeinsam auch das Design-Duo der Superbude darstellen.

Zum Gewinnspiel
Hier können Sie mitmachen
Room with a View (for real)

Rückfragen & Kontakt:

Bei weiteren Fragen können sie sich jederzeit an Jessica Boladz unter jboladz@superbude.wien oder 043 650 7660 400 melden.

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | NEF0008