AK Kärnten - Konsumentenschutz holte Geld für geplatzte Reise zurück

Nach einem zwei Jahre andauernden Rechtsstreit konnte mit Hilfe der AK Kärnten nun ein Erfolg erzielt werden

Klagenfurt (OTS) - Aufgrund von Corona-Maßnahmen konnte ein Kärntner seine Reise 2020 nicht antreten und blieb auf den Flugkosten sitzen. Nach einem zwei Jahre andauernden Rechtsstreit konnte mit Hilfe der AK Kärnten nun ein Erfolg erzielt werden. Der Grund: Mangelnde Informationspflicht seitens des Reiseunternehmens. „Damit aus der Traumreise kein Albtraum wird, helfen unsere Konsumentenschützer bei allen Fragen, die rund um eine Reisebuchung oder -stornierung auftauchen“, so AK-Präsident Günther Goach.

Seit 20 Jahren fährt der Betroffene alle zwei Jahre mit seinen drei Freunden in den Urlaub. Deshalb buchte er bei einem Reisebüro bereits im Sommer 2018 die nächste Reise auf die Azoren für das Jahr 2020 im Glauben, es sei eine Pauschalreise. Aufgrund von Corona-Maßnahmen kam es im Sommer 2020 dazu, dass die Reise nicht angetreten werden konnte. Um sich die Flugkosten rückvergüten zu lassen, wandte sich der Kärntner an das Reisebüro. Dieses zog sich jedoch aus der Verantwortung und verwies darauf, dass keine Pauschalreise gebucht worden sei und sie als Vermittler nicht dafür verantwortlich sind, die Reisekosten zu erstatten.

Aus diesem Grund wandte sich der Betroffene an den Konsumentenschutz der Arbeiterkammer. Es wurde Klage eingebracht, welche in erster Instanz zu keinem Erfolg führte. In Folge eines Berufungsverfahrens wurde dem Kläger aufgrund von mangelnder Informationspflicht seitens des Reiseunternehmens Recht gegeben. „Das Reisebüro hat eindeutig zu wenig Aufklärung hinsichtlich der Reisebedingungen geleistet“, so Herwig Höfferer, AK-Konsumentenschützer und empfiehlt: „Achten Sie bei jeder Buchung auf genaue Bezeichnungen und die schriftliche Zusammenfassung Ihrer Rechte. Im Zweifelsfall können Sie sich immer an den Konsumentenschutz der Arbeiterkammer wenden!“

AK-Konsumentenschutz

Tel.: 050 477-2000

E-Mail: konsument@akktn.at


Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Kärnten
Ferdinand Hafner
050 477 - 2401
f.hafner@akktn.at
kaernten.arbeiterkammer.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | AKK0001