Camping-Urlaub in Niederösterreich

Perfekte Infrastruktur und zahllose Ausflugsziele

St. Pölten (OTS/NLK) - Für die einen bleibt Campen die Erfüllung eines aufregenden Urlaubstraums aus Kindheitstagen, für die anderen der Inbegriff des unabhängigen und kostengünstigen Reisens, und wieder andere schätzen am Campingurlaub das Leben mitten in der Natur mit gleichzeitig vorhandenem Urlaubskomfort. Tourismuslandesrat Jochen Danninger erklärt: „Beim Urlauben mit Zelt oder Caravan ist man mitten im Naturgeschehen. Idyllische Landschaft und intensiver Kontakt mit der Natur, gleichzeitig perfekte Infrastruktur sowie zahllose Ausflugsziele in unmittelbarer Nähe – damit punktet der Campingurlaub in Niederösterreich. Aktuell gewinnt der Camping-Urlaub wegen der Teuerung und weil es sich dabei um eine vergleichsweise kostengünstige Möglichkeit zum Verreisen handelt, stark an Popularität. In Niederösterreich sind wir dafür sehr gut gerüstet.“

Derzeit sind niederösterreichweit 64 Campingplätze in der Fachgruppe Freizeit- und Sportbetriebe der Wirtschaftskammer Niederösterreich gelistet, 19 davon wurden gemäß ADAC-Kriterien für den internationalen ADAC-Campingführer bewertet. Die besten 10 haben mindestens 3 Sterne erreicht und erfüllen strenge Kriterien bzw. genügen sehr hohen Kundenansprüchen nach Platz- und Sanitärangebot. Sie verfügen auch über eine hervorragende Infrastruktur für die Freizeitgestaltung. Diese besten Campingplätze Niederösterreichs befinden sich in Groß Gerungs, Kaumberg, Poysdorf, Purgstall, Schönbühel a.d. Donau, St. Pölten, Traisen und Tulln.

Andreas Purt, Geschäftsführer von Mostviertel Tourismus ist überzeugt: „In Pandemiezeiten ist das autonome, naturnahe Leben mit Zelt und Campingkocher ebenso gefragt wie in Zeiten hoher Inflation die Möglichkeit für schmale Geldbörsen. Aber Camping erlaubt auch Natururlaub de luxe: Diese 10 besten Campingplätze in Niederösterreich sind in einer eigenen Karte veröffentlicht, eine Übersicht und viele Tipps gibt es außerdem auf unseren Websites auf Deutsch und Tschechisch. Gerade im Mostviertel leisten die Campingplätze mit ihrer gelungenen Einbettung in die tolle Landschaft einen wichtigen Beitrag für den Tourismus!“

In Niederösterreich wurden im Vorjahr 215.535 Nächtigungen durch Campinggäste verbucht, das sind 3,4 Prozent aller Nächtigungen. Im touristisch besonders erfolgreichen Jahr 2019 waren es über 260.000. Seit 1998 mit 190.000 Camping-Nächtigungen ist die Zahl kontinuierlich gestiegen, die „Coronajahre“ 2019 und 2020 verhalfen dem Camping trotz langer Lockdowns im Tourismus zu stabiler Nachfrage bei der entsprechenden Zielgruppe. Im internationalen ADAC-Campingführer werden jährlich rund 5.500 Campingplätze in 35 Ländern bewertet, die Punktvergabe erfolgt nach Kategorien wie Platzangebot, Sanitäreinrichtungen, Shopping-, Bade- und Freizeitmöglichkeit. Niederösterreichweit sind derzeit 19 Campingplätze gelistet.

Details unter: www.niederoesterreich.at/camping

Weitere Informationen: Niederösterreich-Werbung, Presse & Unternehmenskommunikation, +43 (0) 2742 – 9000 – 19844, presse@noe.co.at; Büro LR Jochen Danninger, Andreas Csar, +43 (0) 2742 – 9005 – 12253, andreas.csar@noel.gv.at;

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Doris Zöger
02742/9005-13314
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | NLK0002