Kinder- und Jugendschutz bei den Naturfreunden Österreich

Breites Bewusstsein für ein sensibles Thema

Wien (OTS) - „Sportliche und gemeinschaftliche Aktivitäten lassen Nähe entstehen – und das ist gut so“, betont Sigrid Eysn, ehrenamtliches Mitglied des Kinderschutz-Teams der Naturfreundejugend, „denn vertrauensvolle Beziehungen sind auch in der außerschulischen Jugendarbeit wichtig.“ Um dabei körperliche und emotionale Grenzüberschreitungen zu vermeiden, fördert die Naturfreundejugend in ihrem Vereinsleben eine Kultur der Aufmerksamkeit und des verantwortungsvollen Handelns. Maßnahmen zur Prävention von – insbesondere sexualisierter – Gewalt tragen dazu bei, dass sich die Mädchen und Burschen bei den Veranstaltungen der Naturfreunde wohl und sicher fühlen können.

Sensibilisierung der Mitarbeitenden

Die Naturfreundejugend Österreich bietet ihren ehrenamtlich und hauptamtlich Mitarbeitenden Informationen und spezielle Workshops für einen achtsamen Umgang mit jungen Menschen. Zahllose unterzeichnete Selbstverpflichtungserklärungen bestätigen, dass das Thema Kinder- und Jugendschutz den freiwillig Engagierten in ganz Österreich ein Herzensanliegen ist. Bei den Ausbildungen in verschiedenen Sportarten wird neben technischen und didaktischen Inhalten auch der Kinder- und Jugendschutz vermittelt. Zur Qualitätssicherung müssen MitarbeiterInnen geförderter Feriencamps zudem eine Strafregisterbescheinigung „Kinder- und Jugendfürsorge“ vorlegen. Wenn Fragen oder Sorgen, Zweifels- oder Verdachtsfälle auftauchen, steht das Kinder- und Jugendschutz-Team der Naturfreundejugend Österreich allen Mitgliedern und Mitarbeitenden unterstützend zur Seite.

Plattform Kinderschutzkonzepte bestätigt hohen Standard

„Als Kinder- und Jugendorganisation der Naturfreunde befassen wir uns seit 2015 eingehend mit dem Thema Kinder- und Jugendschutz“, berichtet Geschäftsführerin Irene Raffetseder. Diese Bemühungen wurden nun auch von der „Plattform Kinderschutzkonzepte“ anerkannt. Der Naturfreundejugend Österreich wird damit eine klare Haltung gegen jede Form von Gewalt, eine umfassende Auseinandersetzung mit potenziellen Risiken in ihrem Verantwortungsbereich und die Entwicklung wirksamer Strategien zum Schutz von Kindern und Jugendlichen bescheinigt.

Infos zum Thema Kinderschutz der Naturfreundejugend

schutzkonzepte.at

Rückfragen & Kontakt:

DI Irene Raffetseder
Bundesgeschäftsführerin Natufreundejugend Österreich
07242/90310
jugend@naturfreunde.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T350001