Gerber: Die Leistungsgesellschaft steht bei uns im Mittelpunkt!

Tiroler Volkspartei steht für echte Verbesserung der Arbeitsmarktsituation

Innsbruck (OTS) - Für den Tourismus- und Wirtschaftssprecher der Tiroler Volkspartei, LAbg. Mario Gerber, stellen die Forderungen von Landeshauptmannkandidaten Anton Mattle nach Maßnahmen des Bundes zur Honorierung von Leistung ein wichtiges Signal dar. „Auch wenn die Beschäftigtenzahlen zunehmen, ist und bleibt die Situation in Tirol für zahlreiche Unternehmen untragbar. Jetzt braucht es rasch Anreize“, so Gerber.

„Die Probleme seien bekannt, jetzt braucht es Entschlossenheit bei der Umsetzung und klare Ansagen Richtung Wien. Mit unseren Forderungen machen wir deutlich, dass es uns wirklich um den Arbeitsmarkt und Standort Tirol – und damit die Lebensqualität aller Tirolerinnen und Tiroler – geht. Gerade jetzt braucht es die Leistungsbereitschaft von uns allen – diese muss aber auch entsprechend, vor allem auch finanziell, honoriert werden“, begrüßt Gerber die drei konkreten Forderungen von Mattle.

„Besonders der steuerfreie Zuverdienst in der Pension muss angegangen werden. Es kann nicht sein, dass wir leistungsbereite Seniorinnen und Senioren, die mit ihrem Knowhow gerade jetzt unseren Arbeitsmarkt entlasten könnten, am Ende des Jahres mit Nachzahlungen an den Fiskus bestrafen“, wird Gerber deutlich. Gleichzeitig sieht der auf Platz 5 bei der kommenden Landtagswahl Platzierte akuten Handlungsbedarf beim Arbeitslosengeld. Aktuell können Arbeitslose knapp 500 Euro pro Monat dazuverdienen. Durch die Kombination aus Arbeitslosengeld, sonstigen Unterstützungen und dem Nebenverdienst ist es oft attraktiver, in der Arbeitslosigkeit zu verharren. „Diese Zuverdienstgrenze muss ersatzlos gestrichen werden. Zudem brauchen wir eine stufenweise Staffelung des Arbeitslosengeldes“, so Gerber, der auf einen OECD-Ländervergleich bezüglich Ersatzraten verweist, bei dem vier der sieben EU-Länder mit den niedrigsten Arbeitslosenquoten ein Modell mit degressivem Verlauf haben.

Rückfragen & Kontakt:

Österr. Wirtschaftsbund, Landesgruppe Tirol
Patrick Taxacher
Landesgeschäftsführer-Stv.
Mobil: +43 664 210 1978
p.taxacher@wirtschaftsbund-tirol.at
www.wirtschaftsbund-tirol.at
Ing.-Etzel-Straße 17
6020 Innsbruck

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | WBT0001