FPÖ – Hauser: „ÖVP-Landesrat erteilt den Wünschen der Privatvermieter eine Absage!“

Wien (OTS) - „Ich fordere den Tiroler ÖVP-Tourismus- und Wirtschaftslandesrat Gerber sowie alle Tourismuslandesräte und ÖVP-Staatssekretärin Kraus-Winkler auf, endlich die Bettenanzahl für die Privatvermietung von zehn auf 15 Betten zu erhöhen, damit dann rasch die formellen Voraussetzungen geschaffen werden können, dass sich die privaten Vermieter weiter am Markt behaupten können“, so heute FPÖ-Tourismussprecher NAbg. Gerald Hauser.

„In diesem Zusammenhang ist es aber erschreckend, wie uninformiert und plump der Tiroler Landesrat den Wünschen der kleinen Privatvermieter eine Absage erteilt. Die schon längst überfällige Ausweitung der Bettengrenze wurde von mir schon einige Male im Parlament vorgebracht - seit Jahren gibt es aber für dieses vernünftige Ansinnen auch eine massive Blockadepolitik der ÖVP und der Wirtschaftskammer“, kritisierte Hauser und weiter: „Weil viele Privatvermieter mittlerweile Ferienwohnungen vermieten und jedes Zustellbett als eine Person gezählt wird, kommt man bald einmal über diese ‚Zehner-Bettengrenze – daher braucht es endlich eine Änderung.“

„In unzähligen Anträgen habe ich die schwarz-grüne Regierung aufgefordert, endlich folgende Kategorien für touristische Vermieter zu schaffen: Erste Kategorie - touristische Privatvermieter, bäuerlich und nicht bäuerlich, ohne Gewerbe bei Vermietung von Zimmern/Ferienwohnungen und/oder bis zu 15 Betten, Abrechnung mit § 28 EstG, eine zweite Kategorie - gewerbliche touristische Vermieter von 16 bis 30 Betten bzw. fünf Ferienwohnungen/Appartements („Kleingewerbe"), Abrechnung mit § 28 EstG und eine dritte Kategorie - gewerbliche touristische Vermieter ab 30 Betten. An diesem Vorschlag könnte sich der ÖVP-Landesrat orientieren“, betonte Hauser.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | FPK0008