JUFA Hotels: Neue App vereint alle Mitarbeitenden über 63 Standorte hinweg

Die App ist nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken", 
Gerhard Wendl, Vorstand der JUFA Hotels

Graz-Grambach (OTS) - 1.600 Mitarbeitende an über 60 Hotelstandorten und im Headoffice in Österreich, Deutschland, Ungarn, der Schweiz und Liechtenstein – bei der internen Kommunikation setzen die JUFA Hotels seit kurzem auf eine eigene Mitarbeiter-App.

Wenn es um Familienurlaub geht, sind die JUFA Hotels ganz klar die Nummer eins. In fünf Ländern sorgt das Unternehmen, das seinen Hauptsitz in Graz hat, für unvergessliche Ferienerlebnisse. Das Konzept ist dabei so einfach wie genial: Hohe Qualität, durchdachte Hotelkonzepte mit Regionsbezug und Preise, die das Familienurlaubsbudget schonen.

Mitarbeiter-App vereint 59 Nationen und 9 Sprachen

Dafür geben über 1.600 Mitarbeitende der JUFA Hotels jeden Tag als Erlebnisbotschafter ihr Bestes. Dass dabei jede Menge interner Abstimmungsaufwand besteht, liegt auf der Hand. Immerhin gilt es Menschen in 9 verschiedenen Sprachen und aus 59 Herkunftsnationen zu erreichen, die noch dazu alle an unterschiedlichen Standorten im Einsatz sind.

Digitalisierung der internen Kommunikation

Weil viele von Ihnen über keinen festen Computer-Arbeitsplatz verfügen, geriet man mit klassischen Kommunikationskanälen wie E-Mails oder dem herkömmlichen Intranet an seine Grenzen, wie Gerhard Wendl, Vorstand der JUFA Hotels, berichtet. „Als Unternehmen entwickeln wir uns ständig weiter, wir wachsen und sind gefordert auch die internen Strukturen in die Zukunft zu führen. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, unsere interne Kommunikation noch mehr zu digitalisieren.“

„Die App ist nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken", Gerhard Wendl, Vorstand der JUFA Hotels

Im April des heurigen Jahres starteten die JUFA Hotels deswegen einen ersten Testlauf mit der LOLYO-Mitarbeiter-App des Grazer Softwareentwicklers cycoders. Die Resonanz war von Anfang an durchwegs positiv, so Wendl: „Innerhalb kürzester Zeit wurde die App zu einem Tool, das wir uns heute nicht mehr aus unserem Alltag wegdenken können. Alle haben sämtliche relevanten Informationen ab sofort immer am eigenen Smartphone dabei. Besonders gut kommt das integrierte Motivationssystem an. Wer sich in der App durch Likes und Kommentare einbringt, sammelt Punkte, die dann gegen Goodies eingelöst werden können.“

Hohe Beteiligung ohne Sprachbarrieren

Das belegen auch die beeindruckenden Nutzungszahlen. Über 85.600 Zugriffe gab es seit Einführung der App, die User haben über 19.200 Punkte für das Liken oder Kommentieren verdient, 13.700 Beitragslikes wurden vergeben. Besonders wertvoll ist dem Marktführer im Jugend- und Familientourismus die automatische Übersetzungsfunktion, betont Gerhard Wendl: „Alle Inhalte können per Knopfdruck übersetzt werden. Wir haben viele Menschen unterschiedlichster Herkunftsnationen bei uns beschäftigt, seit Beginn der Ukraine-Krise auch viele Geflüchtete. Die App hilft uns Sprachbarrieren zu überwinden und als Team ohne Grenzen zusammenzuarbeiten.“

Über die LOLYO MACH-MITarbeiter App

Wenn es darum geht, die gesamte Belegschaft vom Büro über die Produktion bis zum Außendienst direkt per Smartphone miteinander zu vernetzen, vertrauen bereits mehr als 250 Unternehmen in 15 Ländern auf LOLYO – und das bereits seit 2018. Als innovatives Social-Intranet garantiert LOLYO höchste Teilnahmeraten. Dafür sorgen die übersichtliche Nutzerführung, einfaches Handling und das einzigartiges Motivationssystem. Features wie die Jobempfehlungsfunktion und das Automation-Tool machen LOLYO zur unverzichtbaren Unterstützung für HR-Verantwortliche.

Rückfragen & Kontakt:

Thomas Mörth
Parkring 2
8074 Graz-Grambach
E: moerth@cycoders.at
T : +43 664 420 9668

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | CYC0002