Wagrain und Zell am See mit UNWTO Nachhaltigkeitssiegel „Best Tourism Villages by UNWTO“ ausgezeichnet

Kraus-Winkler: Zwei Vorzeigebeispiele für nachhaltige Tourismusentwicklung international anerkannt

Wien (OTS/BMAW) - In der heurigen und zweiten Auflage der Initiative der UN Welttourismusorganisation (UNWTO) wurden weltweit 32 ausgewählte ländliche Tourismusdestinationen mit starkem Nachhaltigkeitsfokus mit dem Siegel „Best Tourism Villages by UNWTO“ ausgezeichnet. Von über 130 Bewerbern aus 57 Ländern zählen beide Einreichungen aus Österreich – Wagrain und Zell am See – zu den Preisträgern. Die Bewertung von Gemeinden mit maximal 15.000 Einwohnern erfolgte durch eine internationale Expertenjury in den Bereichen Kultur- und Naturressourcen, Nachhaltigkeit, regionale Wertschöpfung, Infrastruktur sowie Gesundheit und Sicherheit.

„Ich freue mich, dass gleich beide österreichischen Einreichungen diese einzigartige Auszeichnung der UNWTO erhalten haben! Das ist eine wichtige Anerkennung für Destinationsentwicklung in Österreich ganz im Sinne unseres Plan T – Masterplan für Tourismus. Wagrain-Kleinarl und Zell am See-Kaprun haben eine Vorreiterrolle, die viele Regionen auf dem Weg zu noch mehr Nachhaltigkeit inspirieren kann“, freut sich Susanne Kraus-Winkler, Staatssekretärin für Tourismus im Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft.

Beide Destinationen stehen für einen zukunftsfähigen Tourismus. Durch die Auszeichnung der UNWTO wurde Wagrain-Kleinarls langjähriger, umfassender und partizipativer Prozess für eine nachhaltige Tourismusentwicklung anerkannt. Dieser gipfelte auch in einer „Green Destinations“ Zertifizierung des Global Sustainable Tourism Councils (GSTC) sowie in der laufenden Bewerbung für das österreichische Umweltzeichen für Destinationen.

„Dass Wagrain-Kleinarl von der UNWTO nun in den Kreis der „Best Tourism Villages“ aufgenommen wird, erfüllt uns mit überaus großer Freude und gleichzeitig mit ebensolcher Demut. Wir sehen diese Auszeichnung, die von der UNWTO erst zum zweiten Mal verliehen wird, als Auftrag und Verpflichtung, Tourismus und alles, was damit zusammenhängt, in seiner ganzen Tragweite neu zu sehen, zu steuern und zu gestalten. Die Einflussnahme von Tourismus auf die Entwicklung unseres zukünftigen Lebensraums ist - gerade in einem Ort mit langer Tourismustradition - keinesfalls zu unterschätzen. So regional wir auch sind, auch wir sind Teil des Global Villages. „Best Tourism Village“ zu sein, gibt uns enormen Rückenwind, das Potential, das im Tourismus als treibende Kraft für die Gestaltung vom zukünftigen Lebens- und Naturraum steckt, noch besser zu nutzen und weiter auszubauen: Tourismus als sinn- und zukunftsstiftendes Instrument“, so Stefan Passrugger, Geschäftsführer von Wagrain-Kleinarl Tourismus.

Zell am See-Kaprun punktete als Klima- und Energie-Modellregion mit seinem hohen Engagement und den profunden Maßnahmen gegen den Klimawandel, genauso wie mit innovativen Projekten wie dem Team4U Projekt, das auch den 3. Platz des diesjährigen österreichischen Innovationspreis Tourismus (Kategorie „Überbetriebliche Kooperationen“) erzielte.

„Für eine historische und kulturreiche Stadt zwischen Gletscher, Berg und See freut es uns als Premium-Destination Zell am See-Kaprun sehr, zum „Best Tourism Village“ ausgezeichnet zu werden. Diese Auszeichnung bestätigt, dass wir Nachhaltigkeit im Tourismus stetig vorantreiben müssen. In Zukunft wollen wir als Beispiel vorangehen und auch andere Destination motivieren sich auf Nachhaltigkeit zu fokussieren“, betont Maximilian Posch, Obmann des Tourismusverbandes Zell am See-Kaprun.

Die offizielle Verleihung der Auszeichnung an die Gewinnerdestinationen durch UNWTO Generalsekretär Zurab Pololikashvili erfolgt im Rahmen einer Zeremonie am 27. und 28. Februar 2023 in AlUla, Saudi Arabien. Weitere Informationen zur Initiative „Best Tourism Villages by UNWTO“ gibt es unter
https://www.unwto.org/tourism-villages/en/

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft
Andrea Gesierich, MA
Pressesprecherin der Tourismus-Staatssekretärin
andrea.gesierich@bmaw.gv.at

Presseabteilung - Wirtschaft
+43 (0) 1 711 00-805130
presse.wirtschaft@bmaw.gv.at
https://www.bmaw.gv.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | MWA0002