Tourismus / Wirtschaft / Politik / Oberösterreich / Reisen / Kultur

Oberösterreichs Tourismusperspektive bis 2016

Linz (TP/OTS) - Oberösterreich begrüßt die von Wirtschaftsminister Mitterlehner vorgestellte Tourismusstrategie für Österreich unter dem Motto "Neue Wege im Tourismus" und leitet erste Maßnahmen zur Umsetzung ein.

Dazu hat das Wirtschaftsresort des Landes Oberösterreich nun den Prozess zur Entwicklung der oberösterreichischen Tourismusstrategie 2011 - 2016 festgelegt und den Auftrag zur Erstellung der neuen Leitlinie für Oberösterreichs Tourismus- und Freizeitwirtschaft erteilt. Dieser Entwicklungsprozess, in den sowohl Touristiker und touristische Leistungsträger als auch Interessensvertretungen, Experten und Entscheidungsträger eingebunden werden, wird voraussichtlich bis Jahresende abgeschlossen sein.

Der mit der oberösterreichischen Strategie laut "Kursbuch Tourismus und Freizeit 2003 bis 2010" eingeschlagene Weg einer Positionierung des heimischen Tourismus über Themen ("Themen-Strategie") war bislang sehr erfolgreich und soll grundsätzlich beibehalten, jedoch zeitgemäß weiter entwickelt werden. Gleichzeitig sollen auch die von Wirtschaftsminister Mitterlehner vorgestellten Eckpfeiler der österreichweiten Tourismusstrategie berücksichtigt werden. "Damit wollen wir klare Verbindlichkeiten schaffen, sowohl im touristischen Marketing als auch im Bereich der Standort- und Förderpolitik des Landes Oberösterreich", sagt Wirtschafts- und Tourismuslandesrat Viktor Sigl.

Oberösterreichs Tourismusschwerpunkte werden durch die bundesweite Strategie gestärkt

Die für Österreich definierten Alleinstellungsmerkmale - Alpen, Donau, Städte und Kultur - spiegeln das Urlaubs- und Freizeitangebot Oberösterreichs wieder. Oberösterreichs Tourismusbetriebe haben diese Themenorientierung in den letzten Jahren bereits erfolgreich praktiziert und damit sehr positive Erfahrungen gemacht. "Durch deren Einbindung in die österreichweiten Aktivitäten wird eine weitere Internationalisierung erwartet, die die erreichte Erfolgsposition Oberösterreichs absichern bzw. weiter ausbauen soll." ist Mag. Karl Pramendorfer, Vorstand des OÖ. Tourismus, überzeugt.

Neben diesen thematischen Alleinstellungsmerkmalen wurden von Wirtschaftsminister Mitterlehner fünf Faktoren definiert, die zur Stärkung des Tourismusstandortes Österreich beitragen sollen. Auch hier bieten sich für Oberösterreichs Tourismus- und Freizeitwirtschaft enorme Chancen, ihre Kompetenz und Stärken in den Bereichen Marketing, Förderungen, Innovationen, Infrastruktur und Rahmenbedingungen einzubringen.

Eine ausführliche Presseunterlage zur Pressekonferenz mit BM Dr. Reinhold Mitterlehner, LR Viktor Sigl und Mag. Karl Pramendorfern findet sich unter http://www.oberoesterreich.at/presse

Rückfragen & Kontakt:

Elisabeth Kierner
Unternehmenskommunikation
Oberösterreich Tourismus
Freistädter Straße 119
A-4041 Linz
Tel.: +43 (0)732 7277-123
Fax: +43 (0)732 7277-9123
Mobil: +43 (0)664 30 30 444
elisabeth.kierner@lto.at
http://www.oberoesterreich-tourismus.at

***TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT***

TPT0004 2010-04-13/14:20