Bildung / Soziales / Hilfe / Indien / Reisen / Tourismus

Sommerurlaub einmal anders bei TravelWorks: Freiwilligenarbeit weltweit, auch für Berufstätige möglich

Wien (TP/OTS) - Einmal etwas ganz anderes machen, raus aus dem Alltag und einen ungewöhnlichen Urlaub verbringen - das ist der Wunsch vieler, denen auf Dauer Sonne, Strand und Meer nicht genug ist. Ein Volontärsaufenthalt kann dann die richtige Wahl sein.

Als Teilnehmer hilft man in weniger touristisch erschlossenen Gebieten, erlebt die Lebensweise und Kultur des jeweiligen Landes hautnah und tut obendrein noch Gutes. Der Spezialreiseveranstalter TravelWorks bietet diese besondere Art von Reisen an und vermittelt ehrenamtliche Helfer in derzeit 35 Länder weltweit.

Schon ab 2 Wochen ist ein Aufenthalt als Volontär möglich, je nach Land kann man auch bis zu einem Jahr vor Ort leben und helfen. Wer nicht so viel Zeit hat, kann den freiwilligen Einsatz auch gut in die Ferien bzw. in den regulären Urlaub integrieren. "Besonders Anfragen von Berufstätigen häufen sich - einige unserer Kunden möchten einfach mal die ausgetretenen Pfade verlassen, sich für eine gute Sache engagieren und ihren Horizont erweitern. In der kurzen Urlaubszeit soll dabei natürlich so viel wie möglich herausgeholt werden", erläutert Stefanie Hargart, Programmkoordinatorin für Freiwilligenarbeit in Asien.

Die Projekteinsätze sind vielfältig und liegen vor allem in den Bereichen Soziales, Bildung, Gesundheit, Tier-, Natur- und Umweltschutz. Weitere Einsatzmöglichkeiten befinden sich im Tourismus sowie in Bau und Infrastruktur. Außerdem können Teilnehmer bei TravelWorks an so genannten Expeditionen teilnehmen, helfen dabei oft in mehreren Projekten und reisen währenddessen durch das Gastland. Wer den Schwerpunkt nicht auf Freiwilligenarbeit legen und vielmehr etwas vom Land sehen möchte, kann sich auch auf eine Abenteuerreise begeben. Die Programme stehen Interessierten ab 18 Jahren offen, eine Altershöchstgrenze gibt es nur selten.
"Geeignet ist ein Freiwilligenarbeits-Aufenthalt für alle, die sich neugierig und respektvoll zugunsten eines Entwicklungslandes einsetzen möchten. Generell sollte man gute Englisch- und teilweise auch Spanischkenntnisse mitbringen, Fachqualifikationen sind gerne gesehen, jedoch keine Voraussetzung", erklärt Stefanie Hargart die Programmbedingungen.

Weitere Infos zu den einzelnen Programmen sowie den Leistungen und Preisen gibt es unter www.travelworks.at

Fotoarchiv unter:
http://www.travelworks.at/at/presse/fotoarchiv.html

Rückfragen & Kontakt:

TravelWorks
Mag. (FH) Eva-Maria Syrowatka - Marketing & Vertrieb
Tel.: 01-817 37 80 - 24,
E-Mail: emsyrowatka@travelplusgroup.at

***TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT***

TPT0003 2011-03-22/10:36