Tourismus / Gastronomie / Hotelgewerbe / Handel / Veranstaltung / Salzburg

hogast-Symposium 2011 am 3. und 4. Oktober in Salzburg - Die Welt von Morgen: Die Zukunft beginnt heute

Anif (TP/OTS) - Das jährliche hogast-Symposium in Salzburg hat
sich in den letzten Jahren immer stärker zur Vordenker-Plattform für das Hotel- und Gastgewerbe entwickelt. Zur mittlerweile 17. Auflage am 3. und 4. Oktober 2011 holt hogast die Zukunft in die Gegenwart. Frank Schirrmacher, Matthias Horx, Michael Braungart und Karl Sevelda werden aufzeigen, warum es sich lohnt, schon heute die Weichen in die Zukunft richtig zu stellen. Ein weiterer Höhepunkt ist die Verleihung der neu konzipierten hogast Internet Awards.

Die österreichische Hotellerie- und Gastronomiebranche ist bekannt dafür, durch Innovationen früh auf Trends zu reagieren und davon im internationalen Wettbewerb entsprechend zu profitieren. Mit dem 17. hogast-Symposium will die Einkaufsgenossenschaft ihren Mitgliedern und Partnern dabei helfen, ihre Betriebe auf die sich ändernden Ansprüche der Gäste auszurichten. Es ist gelungen, international herausragende Referenten für vier maßgebliche Entwicklungen zu gewinnen, die mit Ihren Konzepten und Hintergrundinformationen den Gästen Inspiration und konkrete Handlungsmöglichkeiten vermitteln. Durch das Programm führt wie gewohnt Wirtschaftsexperte Ronald Barazon.

Das Umweltbewusstsein der Gäste steigt von Saison zu Saison. Betriebe, die ein authentisches ökologisches Profil aufweisen, profitieren davon. Ein Weg dorthin führt über das Prinzip Cradle-to-Cradle (Von der Wiege bis zur Wiege), das der heurige Redner Michael Braungart entwickelt hat und vorstellen wird. Zweiter Veränderungstreiber neben der Ökologie ist die Onlinekommunikation. Doch längst nicht alle sehen die Entwicklung nur positiv. Frank Schirrmacher hat einen Bestseller darüber geschrieben, wie sich Menschen im Informationszeitalter verändern und wie sie die Kontrolle über das Denken zurückgewinnen können. Welche Chancen sich daraus ergeben, zeigt er in Salzburg auf.

Basel III wirft seine Schatten voraus und stellt die investitionsfreudige Tourismuswirtschaft vor neue Gegebenheiten in der Finanzierung. Als einer der Top-Banker Österreichs erläutert Karl Sevelda die Hintergründe zu Basel III. Wenn die Finanzierungsbedingungen geklärt sind, kann man sich daran machen, Strategien für das Geschäft von morgen zu entwickeln. Trendforscher Matthias Horx zeigt am Symposium auf, wo neue Märkte entstehen und welche Umbrüche die nahe Zukunft prägen.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Waltraud Huetz-Ebner
Presse / Marketing
Tel.: +43 (0)6246 8963-451
Mobil: +43 (0)664 3580575
huetz-ebner@hogast.at
Weitere Informationen:
http://www.hogast.at

***TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT***

TPT0004 2011-08-11/12:47