Tourismus / Reisen / Hotelgewerbe / Salzburg / Landwirtschaft

20 Jahre Urlaub am Bauernhof im SalzburgerLand. Eine Erfolgsgeschichte!

Über 120 bäuerliche Vermieter feierten am 13. November 2012 auf der Burg Hohenwerfen das 20-jährige Bestehen des Landesvereins Urlaub am Bauernhof im SalzburgerLand

Salzburg (TP/OTS) - Gemeinsam mit vielen Ehrengästen, darunter Landtagspräsident Ök.-Rat Simon Illmer, Landesrat Sepp Eisl, Landesbäuerin Ök.-Rätin Elisabeth Hölzl und SLTG-Geschäftsführer Leo Bauernberger, MBA beging man die 20. Jahreshauptversammlung mit anschließendem Festakt im mittelalterlichen Ambiente der Burg.

Die Marke "Urlaub am Bauernhof" steht nunmehr seit 20 Jahren für glückliche Ferien in ländlicher Umgebung im SalzburgerLand. Die Ziele der Aufbauphase, vor allem bei der Vermarktung und Qualitätssicherung, wurden mehr als erreicht. Dank eines einheitlichen Konzepts und einer konsequenten Markenentwicklung wurde das Angebot seit 1992 kontinuierlich verbessert.

Urlaub am Bauernhof hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einem wichtigen Wirtschaftszweig für das SalzburgerLand entwickelt. Mit über 1 Mio. Nächtigungen (privat am Bauernhof) und etwa 1.813 bäuerlichen Vermietern. Auch die Auslastung der 300 Mitgliedsbetriebe konnte in 20 Jahren um 25% auf 112 Vollbelegstage gesteigert werden.

"Es spricht für den hohen persönlichen Einsatz unserer Bäuerinnen und Bauern, dass sie dem allgemeinen Preisdruck in der Tourismusbranche Stand halten können und mit kontinuierlichen Preissteigerungen einen guten Weg gehen", so Mag. Johannes Handlechner, Geschäftsführer des Landesvereins Urlaub am Bauernhof im SalzburgerLand.

Lag der Durchschnittspreis 1992 bei etwa 170 Schilling (ca. 12 Euro) pro Person im DZ mit Frühstück, so kann der bäuerliche Vermieter 20 Jahre später dafür bereits einen Preis von ca. 28 Euro verlangen. LKR Klaus Vitzthum, Obmann von Urlaub am Bauernhof, begründet diese Entwicklung damit, dass "die Unterkünfte Qualitätsversprechen abgeben, die die Gäste dann auch vorfinden. Und zufriedene Gäste zahlen auch einen guten Preis."

"Wir werden unsere Gäste weiterhin verstärkt durch Qualität ansprechen. Dabei stehen die familiäre Atmosphäre, Gastfreundschaft und die gelebte Bäuerlichkeit mit seiner Tradition und seiner Kulinarik im Mittelpunkt. Unseren Gästen wollen wir das "echte Erleben eines Bauernhofs" zeigen und so mit den schönsten Bauernhöfen und Almhütten im SalzburgerLand zum Botschafter der bäuerlichen Welt werden", so Handlechner. "Darüber hinaus leistet Urlaub am Bauernhof einen wichtigen Beitrag zur Existenzsicherung für die bäuerlichen Familien", ergänzt Vitzthum.

Optimierung der Dienstleistungen für Vermieter

"Urlaub am Bauernhof ist gut gerüstet für den Wettbewerb in der Zukunft: ein vereinfachtes Buchungssystem, Bewertungssysteme, Channelmanagement, Online-Maßnahmen und Suchmaschinenoptimierung sind nur einige der Maßnahmen, die wir für unsere Betriebe in Zukunft verstärkt ausbauen werden", erklärt Mag. Johannes Handlechner.

Landesverein Urlaub am Bauernhof im SalzburgerLand

Das "Grüne Produkt des Tourismus" ist für den gesamten ländlichen Raum ein enormer Wirtschaftsfaktor. Jedes 6. Gästebett im SalzburgerLand steht auf einem Bauernhof (1.813 bäuerliche Vermieter mit 22.852 Betten). Mit 80 bis 90 Mio. Euro Umsatz, die auf den Höfen bleiben, ist die bäuerliche Vermietung eines der wichtigsten Standbeine im landwirtschaftlichen Einkommen. (T-Mona 2008).
Der Landesverein hat mittlerweile 300 qualitätsgeprüfte Mitgliedsbetriebe (Bauernhöfe und Almhütten), (ein Plus von 67% gegenüber 1992) mit 5.620 Betten und etwa 600.000 Nächtigungen.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Johannes Handlechner
Schwarzstraße 19, 5020 Salzburg
Tel. +43/(0)662/870571-341
Fax +43/(0)662/870571-326
uab@lk-salzburg.at
www.salzburg.farmholidays.com

***TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT***

TPT0002 2012-11-14/10:04