Tourismus / Wirtschaft / Agrar / Handel / Steiermark / Umwelt / Unternehmen

Mega-Glashausprojekt: Kein Segen vom Land

Bisher kein Projekt eingereicht. Entscheidung wäre Gemeindesache

Bad Blumau (TP/OTS) - Stellungnahme der Bürgerinitiative "Pro Bad Blumau" zu einem Bericht der "Kleinen Zeitung" mit dem Titel "Mega-Glashaus hat den Segen vom Land":

Das Land Steiermark hat bisher dem Mega-Glashausprojekt in Bad Blumau nicht zugestimmt. Dies, weil die Causa Gemeinde- und nicht Landessache ist.

In erster Instanz zuständig ist der Bad Blumauer Bürgermeister, der sich als befangen erklärt hat, nachdem er selbst wirtschaftlicher Nutznießer des Projektes ist. Entscheiden müssen nun der Bad Blumauer Vizebürgermeister beziehungsweise der Bad Blumauer Gemeinderat treffen.

Die Gemeinde konnte bisher keine Entscheidung treffen, weil Projektbetreiber "Frutura" das Projekt noch nicht eingereicht hat. Es liegen zu der Glashausanlage in der Gemeinde keine offiziellen Unterlagen vor.

Auf Landesebene wird lediglich die Frage des Wasserrechtes geklärt. Auch dieses Verfahren ist noch nicht abgeschlossen.

Rückfragen & Kontakt:

Bernhard Salomon
0676 5018224
bernhard.salomon@pr-a.info

***TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT***

TPT0011 2013-04-10/11:56