Kommunales / Wien / Tourismuswirtschaft / Bilanz

Wien: Hotellerie-Umsatz im 1. Halbjahr 2019 doppelt so stark gewachsen wie Nächtigungen, Juli-Nächtigungsplus von 4,3%

Wien (OTS/RK) - Der nunmehr für das erste Halbjahr 2019 ausgewertete Netto-Nächtigungsumsatz der Beherbergungsbetriebe ist mit 455 Mio. Euro (+20,9%) doppelt so stark gewachsen wie die Nächtigungen (+10%). Im heurigen Juli übertraf Wien mit 1.648.000 Gästenächtigungen den bisherigen Bestwert aus dem Juli 2018 um 4,3%. Von Jänner bis Juli wurden 9.615.000 Nächtigungen gezählt, was einen Zuwachs von 9,2% zum entsprechenden Vorjahreszeitraum bedeutet.

Sieben der zehn nächtigungsstärksten Herkunftsmärkte Wiens verzeichneten im Juli Zuwächse: Deutschland (316.000 Nächtigungen, +6%), Österreich (234.000, +2%) und die USA (116.000, +3%) wuchsen einstellig, Spanien (68.000, +16%), Italien (55.000, +11%), Frankreich (41.000, +10%) und Russland (36.000, +11%) zweistellig. China blieb mit 72.000 Nächtigungen auf dem Niveau des Vorjahresmonats (+/-0%). Die Schweiz (37.000) verfehlte das Ergebnis aus dem Juli 2018 um 4%, Großbritannien (62.000) um 11%. 22 der 30 aufkommensstärksten Herkunftsmärkte Wiens bilanzierten im Juli positiv, vor allem Rumänien (31.000, +20%), Südkorea (31.000, +11%), Japan (29.000, +13%), Israel (26.000, +19%) und die Ukraine (20.000, +39%) brachten hohe prozentuelle Zuwächse.

Die durchschnittliche Auslastung der Wiener Betten betrug im heurigen Juli 66,5% (7/2018: 65,5%), jene der Zimmer 86% (7/2018: rund 85%). Wiens Hotellerie hatte im Juli mit rund 67.500 Betten um ca. 1.900 mehr anzubieten als im Juli 2018 (+2,8%). Jänner bis Juli 2019 erhöhte sich die Auslastung von Wiens Hotelbetten auf 58,7%, (1-7/18: 56,0%), jene der Zimmer auf rund 76% (1-7/18: rund 72%). Der nunmehr vorliegende Netto-Nächtigungsumsatz der Wiener Hotellerie für Juni 2019 beträgt 95.713.000 Euro (+11,9%). Im Zeitraum Jänner bis Juni 2019 erwirtschafteten die Beherbergungsbetriebe somit 455.086.000 Euro, was einem Plus von 20,9% zum Vergleichszeitraum 2018 entspricht.

Die Ergebnisse im Detail finden Sie auf: https://b2b.wien.info/de/statistik/daten/statistik-aktuell

Herkunftsland Nächtigungen(1) Nächtigungen Nächtigungs-

Jän.- Juli 2019 Juli 2019 Umsatz netto(2)

 
; in Euro

Jän.-Juni 2019

Deutschland 1.843.000 +5% 316.000 +6% 82.728.000 € +16%

Österreich 1.703.000 +1% 234.000 +2% 74.886.000 € +14%

USA 561.000 +9% 116.000 +3% 32.915.000 € +20%

Italien 435.000 +27% 55.000 +11% 19.484.000 € +41%

Großbritannien 391.000 +3% 62.000 -11% 21.256.000 € +14%

Spanien 333.000 +49% 68.000 +16% 14.565.000 € +67%

China 289.000 +7% 72.000 +/-0% 13.692.000 € +20%

Frankreich 280.000 +16% 41.000 +10% 13.669.000 € +27%

Russland 268.000 +3% 36.000 +11% 14.089.000 € +12%

Schweiz 263.000 +6% 37.000 -4% 14.032.000 € +18%

Übrige 3.249.000 611.000 153.770.000 €


Alle Länder 9.615.000 +9,2% 1.648.000 +4,3% 455.086.000 € +20,9%

(1) Nächtigungen sind nicht Gäste, sondern die von diesen

absolvierten Übernachtungen.

(2) ohne Frühstück und Umsatzsteuer

Datenquellen: MA 23 – Dezernat Statistik und MA 6 – Rechnungs- und Abgabenwesen

Diese Medien-Info sowie druckfähige Grafiken online:

https://b2b.wien.info/de/presse/unternehmens-presse-info/2019/statistik-0719

Rückfragen & Kontakt:

Walter Straßer
Tel. +43 1 211 14–111
walter.strasser@wien.info

Andrea Zefferer
Tel. +43 1 211 14-116
andrea.zefferer@wien.info

***TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT***

TPT0006 2019-08-26/10:46