Tourismuswirtschaft / Reisen / EU / Corona

Köstinger: EU-Mitgliedsstaaten schließen sich bei Grünem Pass Österreichs Position an

Auf Köstingers Initiative wurden Tourismus-Prioritäten für Grünen Pass definiert – Schwerpunkte finden sich in Position aller 27 EU-Mitgliedsstaaten wieder

Wien (OTS) - "Gemeinsam mit anderen EU-Tourismusministerinnen und Ministern habe ich Prioritäten erarbeitet, die aus Sicht des Tourismus bei der Umsetzung des Grünen Passes entscheidend sind. Unsere Schwerpunkte finden sich nun in der Position der 27 EU-Mitgliedsstaaten wieder. Das ist ein großer Erfolg für unsere österreichische Initiative und ein wichtiger weiterer Schritt zu einem einheitlichen Grünen Pass in ganz Europa im Sommer", betont Tourismusministerin Elisabeth Köstinger anlässlich der jüngsten Meldung, dass sich alle EU-Staaten auf eine gemeinsame Position festgelegt haben.

"Dass sich alle 27 Mitgliedsstaaten unseren Schwerpunkten anschließen ist der Beweis dafür, dass wir mit unserer Initiative von Beginn an den richtigen Weg eingeschlagen haben. Unsere Prioritäten für eine rasche und praktikable Umsetzung des Grünen Passes sind nicht nur für Tourismusländer entscheidend, sondern für ganz Europa", so Köstinger und verweist auf den Vorstoß nach einem kostenlosen, europaweit anwendbaren Nachweis über Impfung, Testung oder Genesung, um wieder mehr Reisefreiheit zu ermöglichen. "Wir haben uns dafür ausgesprochen, dass dieser Nachweis digital am Handy und auch in Papierform vorliegen soll. Entscheidend ist, dass der entsprechende QR-Code europaweit lesbar ist. Zu unseren Prioritäten gehört auch, dass es der Entscheidung der einzelnen Mitgliedsstaaten obliegt, welche weiteren Freiheiten durch den Grünen Pass national möglich sind - etwa ein Gasthausbesuch wie auch Teilnahme an Konzerten oder Veranstaltungen", erklärt Köstinger.

Mit dem Verordnungs-Entwurf der EU-Kommmission und der nun vorliegenden gemeinsamen Linie der 27-Mitgliedsstaaten fehlt jetzt nur noch die Position des EU-Parlaments. Über diese soll im April-Plenum abgestimmt werden. Danach ist der Weg für die sogenannten Trilogverhandlungen frei. "Ich werde weiter Tempo machen, damit der Grüne Pass im Sommer in ganz Europa einsatzbereit ist", schließt Köstinger.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus
Michael Strasser
Pressesprecher der Bundesministerin
+43 1 71100 - DW 606716
michael.strasser@bmlrt.gv.at
https://www.bmlrt.gv.at/

***TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT***

TPT0002 2021-04-14/13:12