Gastronomie / Epidemie / Tourismuswirtschaft / Tourismus und Freizeit

Betriebe der Familie Querfeld unterstützen die Covid-19-Vorgaben

Wien (OTS) - Sämtliche Betriebe der Familie Querfeld leisten ihren Beitrag um die aktuellen Covid-19-Verordnungen der Bundesregierung bzw. der Stadt Wien präzise umzusetzen und ihren Gästen sichere Gastfreundschaft anzubieten.

Bedingt durch die prekäre Covid-19-Situation in Österreich gelten seit Montag strenge Maßnahmen für alle Gastronomiebetriebe. Die Familie Querfeld unterstützt, auch wenn es großer Anstrengungen bedarf, diese Anweisungen in allen ihren Betrieben akkurat: die Cafés Landtmann, Mozart, Hofburg und Museum, die beiden Kaffeehäuser in Schönbrunn (Café Residenz und Landtmann’s Jausen Station), das Bootshaus an der Alten Donau, das Napoleon in Kagran sowie das Crossfield’s Australian Pub.

Das bedeutet einerseits, dass der 2,5G-Status (genesen, geimpft oder PCR-getestet) aller Mitarbeiter:innen täglich geprüft wird und FFP2-Maskenpflicht bereits seit Montag für das gesamte Personal gilt. Außerdem ist die gesamte Führungsebene der Betriebe immunisiert und macht zusätzlich 2-3 Mal pro Woche einen PCR-Test.

Andererseits werden alle Gäste bereits vor dem Betreten gebeten, ihren 2G-Status und einen Lichtbildausweis (Greenpass ist nur in Verbindung mit einem Lichtbildausweis gültig!) zu zeigen und sich anschließend am Tisch mit den QR-Codes zu registrieren. Die Betriebe haben zusätzliche Mobiltelefone für die Mitarbeiter.innen zur Überprüfung der Greenpässe mittels Greencheck angeschafft. Zusätzlich wurde für die Gäste eine zweisprachige Informationstafel prominent bei den Eingängen aufgestellt, mit denen die Covid-19-Regeln und Kontrollabläufe erklärt werden.
Alle Betriebsleiter wurden von der Geschäftsführung entsprechend detailliert informiert und über die neue Bundesverordnung gebrieft.

Berndt Querfeld: „Wir tun alles, um sichere Gastfreundschaft zu bieten. Natürlich verzeichnen wir seit der 2G-Regel einen signifikanten Umsatzrückgang, aber wir wollen unseren Beitrag leisten, um einen weiteren generellen Lockdown zu vermeiden, und gemeinsam mit unseren Gästen und Mitarbeiter.innen so sicher und so gut wie möglich über die nächsten Monate zu kommen. Unsere Gäste sollen sich jedenfalls bei uns sicher fühlen!“

Karoline Winkler: "Das hat sich sehr schnell sehr gut eingespielt. Ein herzliches Dankeschön an unsere Gäste für das ganz überwiegende Verständnis für die Kontrollen und an unsere Mitarbeiter.innen, dass alle mitziehen."

1 Backstube. 9 Café-Restaurants. 1 Familie.

Die Landtmann’s Original Backstube ist das Herzstück des Familienunternehmens, denn die typische Wiener Kaffeehauskultur, für die die Familie Querfeld steht, wäre ohne feine Torten und Mehlspeisen nicht vorstellbar. Die Backstube ist eine Spezialitätenmanufaktur, in der traditionelles Konditorhandwerk gelebt wird. Die Qualität der Landtmann’s Original Erzeugnisse ist dabei Ehrensache, schließlich prüfen die Querfelds selbst in ihren Kaffeehäusern, ob alles perfekt gelungen ist - unter anderem im bekannten Café Landtmann beim Burgtheater. Die Familie betreibt außerdem die Cafés Mozart, Hofburg, Museum, zwei Kaffeehäuser in Schönbrunn (Café Residenz und Landtmann’s Jausen Station), ein Restaurant an der Alten Donau (Das Bootshaus), das Napoleon in Kagran sowie das Crossfield’s Australian Pub.
www.cafe-wien.at

Rückfragen & Kontakt:

Michaela Unteregger
Kommunikation Unteregger
+ 43 699 10 59 38 31
office@kommunikation-unteregger.com

***TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT***

TPT0010 2021-11-18/15:22