Im Zug der Liberalisierung der europäischen Eisenbahnen gegründet, hat die WESTbahn ihren Stundentakt zwischen Wien und Salzburg im Dezember 2011 aufgenommen. Sechs Jahre später wurde, mit vergrößerter Flotte und seither rund 400 Mitarbeitenden, auf einen Halbstundentakt verkürzt. Shareholder sind die Haselsteiner Familien-Privatstiftung mit 49,90 Prozent, die Augusta Holding mit 32,70 Prozent und die SNCF mit 17,40 Prozent der Anteile.

https://westbahn.at