VGT - Verein gegen Tierfabriken

vorige Seite Seite 1 von 4 nächste Seite

Salzburg: Fiakerfahrer quält Pferd mit Chilipaste

Anzeige wegen Tierquälerei gegen Fiakerfahrer

Tierquälerei in Salzburg: Fiakerfahrer schlägt Pferd ins Gesicht

VGT veröffentlicht erschütternde Aufnahmen von Tierleid und Brutalität – Stadt Salzburg muss endlich handeln!

Einladung: Ludwig und Czernohorszky als Fiakerpferde

Aktivist:innen des VGT spannen Bürgermeister Michael Ludwig und Tierschutzstadtrat Jürgen Czernohorskzky symbolisch vor eine Fiakerkutsche

Salzburger Fiaker täglich auf nicht erlaubten Routen unterwegs

Dreiwöchige Dokumentation - Magistrat zieht weiterhin keine Konsequenzen

Wieder viel zu spät - Hitzefrei für Fiakerpferde

VGT kritisiert lasche Regelung und mangelnden Tierschutz

Aktuelle Datenerhebung: Anteil Vollspaltenboden Schweinehaltung von 60 auf 70% gestiegen

Von 2010 bis 2020: Anteil Haltung von Schweinen auf Stroh ist mit 11% gleich geblieben, aber der Anteil Haltung auf Teilspaltenboden ist von 24 auf 18% zurück gegangen

Fiaker: Über 300 Rechtsverstöße allein im August

Schweifanbinden, zu frühes Auffahren, Überbelegung der Standplätze, Beleidigungen: Wiener Fiaker nehmen es mit den Gesetzen nicht ganz so genau

Fehlende Ruhetage: Salzburger Fiakerpferde bis zu 4 Tage hintereinander im Einsatz

Obwohl die Fiakerunternehmen in Salzburg ihren Pferden nach einem Arbeitstag mind. 1 Ruhetag gewähren müssten, konnte der VGT die Nichteinhaltung dokumentieren

Hitzefrei für Fiakerpferde kommt wieder zu spät!

Der heißeste Tag des Jahres wurde für heute angekündigt. Warum bleiben die Fiaker bei solchen Hitzeextremen mit den Pferden nicht zuhause?

Vertragswidrig befahren: Fiaker behindern Rettungsauto in Salzburger Kaigasse

Obwohl die Fiaker die Kaigasse laut Vertrag nicht befahren dürfen, fuhren auch am Samstag wieder Fiaker durch die schmale Gasse – zwei davon behinderten dadurch einen Rettungseinsatz.

VGT veröffentlicht neues Video von Fiaker-Unfall

Dramatische Szenen in der Wiener Rotenturmstraße: Gestürztes Fiakerpferd konnte ohne Hilfe nicht mehr aufstehen

Aktion: VGT spannt 2 Fiaker vor Kutsche am Stephansplatz

Tierschützer:innen drehen den Spieß um: 2 Fiakerfahrer:innen ziehen eine Kutsche, in der 3 Pferde sitzen

VGT fordert an Hitzetagen ganztägiges Hitzefrei für Fiakerpferde

Die momentane Regelung bedeutet viel unnötiges Tierleid, ein Fahrverbot schon ab dem Vormittag an Tagen wie heute wäre zielführender.

VGT: Hitzefrei-Regeln für Wiens Fiaker völlig unzureichend

Was am Papier gut klingt, ist in Wahrheit eine Mogelpackung

Fiaker: Magistrat Salzburg glänzt durch Untätigkeit

Weiterhin Tatenlosigkeit bzgl. nicht eingehaltener Fiaker-Route – VGT fordert Erklärung

vorige Seite nächste Seite