Im Jahr 1969 in Mönchhof von Zisterzienserinnen der benachbarten und namensgebenden Abtei gegründet, machte sich das Kneipp-Kurhaus Marienkron rasch über die Grenzen des Seewinkels hinaus einen Namen. 2015 erhielt das Haus mit den Elisabethinen Graz und Linz-Wien sowie dem Stift Heiligenkreuz neue Ordenseigentümer. Im Mai 2019 eröffnet Marienkron nach einem kompletten Um- und Neubau als Kurhaus für Privatgäste mit dem neuen Schwerpunkt Darm und Gesundheit. Unter der Leitung von Kurärztin Dr. Ulrike Göschl reicht das therapeutische Spektrum im Rahmen eines integrativen medizinischen Ansatzes von Physiotherapie, Osteopathie, Diätologie und Ernährungsberatung bis hin zu Massagen, Wasseranwendungen und Wickeln sowie Meditation, und Yoga. Im benachbarten Kloster leben derzeit 14 Ordensschwestern, deren spirituelle Seminare das Kurangebot ergänzen. Mit einem 20 Hektar großen Naturpark, 8.700 m² Fläche im Kurhaus, 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie einer Gästekapazität von 100 Personen zählt Marienkron zu den größten und modernsten Unternehmen der Region. In der harmonischen Architektur (Büro Werner Thell) und Inneneinrichtung (Mayr & Glatzl) spiegelt sich der spirituelle und naturverbundene Charakter des Hauses wider, das seinen Gästen Rückzug und Neuanfang ermöglicht.

https://www.marienkron.at/