Bergbahnen Sölden

Bild zu Gipfel des Linken Fernerkogels bleibt unberührt

Gipfel des Linken Fernerkogels bleibt unberührt

Meldungen über Sprengung eines Gipfels im Pitztal werden von prominenten Medien als haltlos zurückgewiesen.

Bild zu Bundesligaprofis vom FC Augsburg auf Bond-Mission in Sölden

Bundesligaprofis vom FC Augsburg auf Bond-Mission in Sölden

Eine willkommene Abwechslung zur Routine des Trainingslagers gab es für die Kicker des FCA mit dem Besuch von 007 ELEMENTS am Gipfel des Gaislachkogls auf 3.048 m.

Bild zu Pitztal-Ötztal: Geplante Seilbahnstation führt zur Falschmeldung von Gipfelsprengung

Falschmeldung über Sprengung des Linken Fernerkogels: Tiefpunkt einer Kampagne

Projekt Pitztal-Ötztal: Die Sprengung des Linken Fernerkogels ist eine bewusste Falschmeldung und wird von den Projektbewerbern kategorisch zurückgewiesen.

Zum Seilbahnvorfall vom 15.11.2004 geben die Bergbahnen Sölden folgende aktuelle Stellungnahme ab:

2. Für das Verständnis der betroffenen Gäste möchten wir uns bedanken und gerne laden wir diese zu einem Wochenende nach Sölden zum Ski fahren und zu einem Besuch im Aqua Dome in Längenfeld ein.

Bild zu Uli Hoeneß als Premierengast bei Talk im ice Q in Sölden

Uli Hoeneß als Premierengast bei Talk im ice Q in Sölden

Ein Talkformat mit Charitygedanken: Die erste Auflage von Talk im ice Q am Gipfel des Gaislachkogls in Sölden wartete mit dem FC Bayern-Präsidenten Uli Hoeneß als Stargast auf.