Millioneninvestition macht den Kurort noch fitter

In Bad Radkersburg wird das neue „Vita med Gesundheitszentrum“ eröffnet. 11,5 Millionen Euro wurden in das Kurzentrum investiert.

Von Thomas Plauder

Rund 14 Monate wurde neben der Parktherme in Bad Radkersburg gebaut. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Am morgigen Freitag wird das „Vita med Gesundheitszentrum“ offiziell eröffnet. Rund 11,5 Millionen Euro wurden in das neue Kurzentrum investiert. „Vor wenigen Tagen wurde der Betrieb aufgenommen und wir haben vom ersten Tag an eine volle Auslastung“, freut sich Parktherme-Geschäftsführer Siegfried Feldbaumer.

Rund 180.000 Anwendungen werden jährlich im neuen Gesundheitszentrum, das an die Parktherme angeschlossen ist, absolviert. Auf 4500 Quadratmeter Nutzfläche soll es den Patienten und Gästen an nichts mangeln. „Wir sind auf dem neuesten Stand der Technik und damit eines der modernsten Kurzentren in ganz Österreich“, sagt Therapieleiter Rudolf Weber. Helle, gemütliche Therapieräume, große Ruheräume und an den Wänden überdimensionale Fotos von den schönsten Plätzen der Südoststeiermark runden das Bild ab.

Herzstück des neuen Vita med Gesundheitszentrums ist das medizinische Trainingszentrum mit modernen Geräten an 37 Stationen. 60 Mitarbeiter kümmern sich in der Therapie um die Gäste.

Für den Gesundheitsstandort Bad Radkersburg bedeutet der Neubau eine weitere Aufwertung. Mit rund 600.000 Nächtigungen jährlich zählt man ohnehin zu den führenden Destinationen Österreichs in der Gesundheitsvorsorge.

Am Freitag zelebriert man nun die Eröffnung des Gesundheitszentrums mit einem „Tag der offenen Tür“ (ab 17 Uhr).

Dazu findet an diesem Tag auch erstmalig in der Parktherme der „Lange Tag der Bewegung“ der Steiermärkischen Gebietskrankenkasse statt. Von 10 bis 17 Uhr kann man bei freiem Eintritt ein umfassendes Angebot an Gesundheitsinformation, Sport und Show erleben. Stargast ist Tennislegende Thomas Muster.