Touristische Kooperation

Tourismus Klösterle Stuben trat der Alpenregion Bludenz bei.

KLÖSTERLE Unter dem Titel "Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ein Erfolg"(Henry Ford) lud kürzlich die Alpenregion Bludenz Tourismus GmbH gemeinsam mit dem Tourismusbüro Klösterle alle Vermieter der Ortsteile Klösterle, Langen und Danöfen zur Informationsveranstaltung bezüglich des Beitritts zur Destination Alpenregion Bludenz nach Danöfen in den Winkelhof ein.

Nach kurzen einführenden Worten durch Geschäftsführerin Barbara Mathies (Klösterle Stuben Tourismus GmbH) erläuterte ihre Amtskollegin Kerstin Biedermann-Smith von der Alpenregion Bludenz Tourismus GmbH, wie sich die Kooperation für die Vermieter in Zukunft darstellen wird. Es gab viele Informationen zu den neuen Websites www. alpenregion-vorarlberg.at und www.klostertal.travel, der gemeinsamen Gästekarte und vor allem auch zur neuen digitalen Urlaubsbegleiterin "Clara".

"Gemeinsam statt einsam"

Einheitliches Marketing, PR, Erlebnisraum-Design, Produktentwicklung, Vertrieb, idente Gästeinformation sowie Synergien sowohl im Backoffice als auch in sämtlichen Systemen stehen im Vordergrund und werden zukünftig auch allen Vermietern der Gemeinde Klösterle viele Vorteile bringen. Unter dem Titel "Klostertal -intensive wasserreiche Naturbegegnungen am Fuße des Arlbergs" tritt das gesamte Tal zukünftig geschlossen durch die Alpenregion Bludenz Tourismus GmbH am Markt auf.

Dabei lautet das neue Klostertaler Urlaubsversprechen: Die Entdeckung des Klostertals mit seiner spannenden Bergwelt, den tosenden Wasserfällen und kristallklaren stillen Bergseen lädt Individualisten, Familien und Naturgenießer herzlich ein, dem alpinen Lebensraum aktiv zu begegnen und neue Freiräume und Wasserplätze für sich zu entdecken. Ganz unter diesem Motto sollen in den nächsten Tagen die neuen Wasserplätze im gesamten Klostertal installiert und möbliert werden. Ebenso wurde der neue Klostertaler Erlebnisraumplan unter diesem Motto gestaltet.

Der neue Klettersteig "Fallbachwand", ebenfalls ein Ergebnis des Projektes "Alpines Wasserreich Klostertal", wurde bereits fertiggestellt und soll im Herbst 2018 offiziell eröffnet werden. Alle anwesenden Vermieterbetriebe zeigten sich gegenüber der touristischen Strukturänderung in der Gemeinde Klösterle sehr optimistisch und positiv gestimmt, zumal das Tourismusbüro in Klösterle erhalten und als Ansprechpartner vor Ort bleibt. "Wir freuen uns auf eine noch bessere Zusammenarbeit im Klostertal", so Barbara Mathies und Kerstin Biedermann-Smith unisono. Ein großes Dankeschön erging auch an Martina Tuttner-Moll für die feine Verköstigung und das heimelige Ambiente am Winkelhof. MEK