Wichtig für die Steiermark!

„Natur wirkt!“ So lautet nicht nur der Titel der Themenführungen in den Naturparken der Steiermark, es beschreibt auch das Verhältnis der Sommergäste zur Natur. Dies ist der beste Grund, die Zusammenarbeit von Steiermark Tourismus mit Naturparke Steiermark für die nächsten drei Jahre (bis 2024) weiterzuführen.

Erich Neuhold (Steiermark Tourismus) und Bernhard Stejskal (Naturparke Steiermark) ziehen an einem (Blumen)Strauß.

Noch nie war Natur als Urlaubsgrund, Urlaubsart und -aktivität wichtiger als in dieser Zeit. „Der Gast legt immer mehr Wert auf intakte Landschaften, nachhaltige Angebote und eine breite Wissensvermittlung über die Besonderheiten der Natur“, sagt Erich Neuhold, GF von Steiermark Tourismus. „Das ist mit Sicherheit ein langfristiger Trend.“ Und Bernhard Stejskal, GF von Naturparke Steiermark ergänzt: „Die steirischen Naturparke ermöglichen beides:
Schutz der Landschaften und ihrer Artenvielfalt bei gleichzeitiger Erholungsmöglichkeit, aber eben naturverträglich und sanft.“

Sieben Naturparke zählt die Steiermark: Südsteiermark, Almenland, Mürzer Oberland, Steirische Eisenwurzen, Sölktäler, Pöllauer Tal und Zirbitzkogel-Grebenzen. Sie repräsentieren die schönsten Kulturlandschaften der Steiermark. 65 Naturpark-Gastgeber in zertifizierten Pensionen und Hotels und 87 Naturparkvermittler geben ihr Wissen weiter. 73 Naturpark-Spezialitätenbetriebe stellen gesunde Lebensmittel her und tragen zum Erhalt der Kulturlandschaft bei.

Mit dem „Natur wirkt!“-Programm ermöglichen die Naturparke Begegnungen mit der Natur: geführte Wanderungen zu Streuobstwiesen, Ursprungsquellen, Weinbergen, Almen, Wasserfällen und Bergseen inklusive Wissensvermittlung. Kulinarische Empfehlungen runden diese diese konkreten Tipps ab.

Der 180 Seiten starke Reiseführer mit Wander- und Urlaubstipps kann kostenlos bei Steiermark Tourismus bestellt werden: 0316/4003-0 oder via www.steiermark.com