Tiroler Landesmuseen setzen auf Öffnung und Umbau

Innsbruck Die Tiroler Landesmuseen haben sich für heuer eine thematische Öffnung verordnet. Im Haupthaus Ferdinandeum, dem Volkskunstmuseum und dem Zeughaus wird es Ausstellungen geben, die sich mit der Rolle der Volksmusik für den Tourismus, dem Filmgeschehen in Tirol und den Grafiken der österreichischen Künstlerin Maria Lassnig auseinandersetzen. „Es gibt ein Potenzial von 300.000 bis 400.000 Besuchern, wenn der Tourismus richtig läuft“, sagte Direktor Peter Assmann.

Umbau durch Marte.Marte

Über allen Themen wird der Umbau des Ferdinandeums stehen. Es gäbe eine gute Zusammenarbeit mit den Vorarlberger Architekten Marte.Marte heißt es, die, wie berichtet, die Pläne erstellen.