Presseaussendungen zu "Finanzministerium"

24 Aussendungen
vorige Seite Seite 1 von 2 nächste Seite

Bild zu Eine unendliche Geschichte: Die Energieabgabenvergütung

Eine unendliche Geschichte: Die Energieabgabenvergütung

Keine Entscheidung durch den VwGH – Antrag auf Vorabentscheidung an den EuGH gestellt. Belastungen seit 2011 von jährlich € 20 Millionen für Österreichs Hotellerie

Bild zu Registrierkassen-Einnahmen enttäuschen - großer Imageschaden für Gastronomie

Registrierkassen-Einnahmen enttäuschen, dafür erheblicher Imageschaden für Gastronomie

Wirtshausführer Österreich: Es ist durch nichts zu rechtfertigen, dass eine ganze Branche an den Pranger gestellt wurde.

ÖHV: Energieabgabenvergütung droht für Politik zum Desaster zu werden

Die Streichung der Energieabgabenvergütung für Hotels war laut EuGH unzulässig – das Urteil liegt zur Revision beim VwGH.

ÖHV gibt Investitionswarnung aus

Stagnierende Preise, steigende Kosten, Ergebnisse sinken

ÖHV zu Steuerreform: Ergebniskosmetik ohne Weitblick

Wenig Fehler beseitigt, kritische Punkte weiter offen

Bild zu Hotellerie besteht auf der ihr vorenthaltenen Energieabgabenrückvergütung

Hotellerie besteht auf der ihr vorenthaltenen Energieabgabenrückvergütung

Hotels verloren seit 2011 rund 20 Millionen Euro pro Jahr. EuGH-Generalanwalt: Einschränkung widerspricht dem Unionsrecht

ÖHV: Top-Betriebe haben ungenütztes Potenzial, Non-Performer brauchen Exit-Szenario

Hotellerie braucht Belastungsstopp und aktivierende Maßnahmen. Exit-Szenario für hochverschuldete Verlustbetriebe würde der gesamten Branche helfen.

Geld zurück an Hoteliers! Nach einem EuGH-Urteil fordern Hoteliers 100 Mio. vom Staat zurück

Die Streichung der Energieabgabe wird zur Zerreißprobe. Pressekonferenz zum Status Quo am Mittwoch, den 23. November 2016 in Wien (Café Landtmann, Löwelzimmer)

FV Hotellerie: Neo-Obmann Egger will Wachstums- und Leitbranche Hotellerie stärken

Fachkräftemangel bekämpfen – Zugang zu Fördertöpfen verbessern - Betriebsübergaben erleichtern

ÖHV-Reitterer: Studie über AirBnB ist zu wenig: Wien muss handeln!

Es erinnert an die Sonntagsöffnung, aber es geht um AirBnB: Weltweit kommen die Stadtregierungen in die Gänge, Wien untersucht das Problem einmal. Die ÖHV fordert Lösungen und etwas mehr Tempo.

Bild zu WKÖ-Nocker-Schwarzenbacher begrüßt Entschärfungen für heimischen Tourismusstandort

WKÖ-Nocker-Schwarzenbacher begrüßt Entschärfungen für heimischen Tourismusstandort

Durch Novelle des Lohn- und Sozialdumpinggesetzes konnte bürokratischer Aufwand abgewandt werden – Nächtigungsrückgang November bis März auf Verschiebung von Ostern zurückzuführen

Bild zu Aktuelles Urteil bestätigt Diskriminierung aller Dienstleistungsbetriebe bei der Energieabgabenvergütung

Aktuelles Urteil bestätigt Diskriminierung aller Dienstleistungsbetriebe bei der Energieabgabenvergütung

Das Energieabgabenvergütungsgesetz sieht die Rückerstattung eines Teiles der Energieabgabe vor. Seit 2011 sind alle Dienstleistungsbetriebe von dieser Vergütung ausgeschlossen.

Bild zu Airbnb hört auf Zurufe - Erste Empfehlungen umgesetzt

Airbnb hört auf Zurufe - Erste Empfehlungen umgesetzt

Reisenzahn: Unser Ziel sind gleiche Wettbewerbsbedingungen für alle Anbieter. Datenaustauch und Einhebung von steuerlichen Verpflichtungen noch ausständig.

Bild zu Tourismus-Steuerreform: Einzelne Änderungen in letzter Minute

Tourismus-Steuerreform: Einzelne Änderungen in letzter Minute

WKÖ-Nocker-Schwarzenbacher: Die großen Brocken bleiben, unsinnige Begleiterscheinungen verhindert

Bild zu Kongresstourismus in Wien top - Aber wie lange noch?

Kongresstourismus in Wien top - Aber wie lange noch?

Durch geplante Umsatzsteueränderungen bei Reiseleistungen ab 2016 massive Schwächung des Kongressstandort Wien prognostiziert - Dringendes Handeln gefordert

vorige Seite nächste Seite