Presseaussendungen zu "Herkunftskennzeichnung"

25 Aussendungen
vorige Seite Seite 1 von 2 nächste Seite

Mehr Transparenz im Regal: Bekenntnis zur Haltungskennzeichnung

Der Lebensmitteleinzelhandel geht mit der geplanten Branchenlösung einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Transparenz für Konsumentinnen und Konsumenten.

Neuer Fleischskandal: Heimische Supermärkte müssen AIA-Geflügel endlich auslisten!

Bürgerinitiative oekoreich fordert Handelskonzerne nach erschreckenden Aufnahmen aus Italien zum völligen Verkaufsstopp auf

Österreich am Abstellgleis: Neue deutsche Bundesregierung revolutioniert Landwirtschaft

Bürgerinitiative oekoreich appelliert an Bundesregierung bis 9. Dezember die Umsetzung der Forderungen des Tierschutzvolksbegehrens auf den Weg zu bringen

Gurken, Eier & Honig: Bio-Importe lösen oft keine Probleme, sondern schaffen neue

Bürgerinitiative oekoreich übt heftige Kritik an „Bio Billa“-Programm des REWE-Konzerns, das nachweislich auch auf Importe aus EU-Drittstaaten setzt

Bild zu Herkunftskennzeichnung endet nicht an der österreichischen Grenze

Herkunftskennzeichnung endet nicht an der österreichischen Grenze

Land schafft Leben fordert Transparenz auch bei importierten Produkten

Bild zu Anteil von österreichischem Fleisch im Außer-Haus-Verzehr

„Wo Österreich nicht draufsteht, ist Österreich auch nicht drin“

Land schafft Leben: Herkunftskennzeichnung ist wichtiger Schritt in richtige Richtung, Kennzeichnungspflicht muss aber noch erheblich ausgebaut werden.

Mehr Steuergeld für Gastro & Hotellerie an verpflichtende Transparenz beim Essen koppeln!

Initiative oekoreich fordert, dass weitere Corona-Hilfen nur unter der Auflage gewährt werden, dass Herkunft von Lebensmitteln in Betrieben endlich offengelegt wird

20 Prozent weniger als vor 10 Jahren: Entwicklung bäuerlicher Einkünfte ist ein Armutszeugnis

Handelskonzerne feiern Rekordgewinne, landwirtschaftliche Betriebe zahlen die Rechnung - Bürgerinitiative oekoreich fordert Systemwandel

FPÖ – Hauser: Konsequente Herkunftskennzeichnung bei Lebensmitteln stärkt sowohl Bauern als auch Tourismuswirtschaft

ÖVP spielt in alter Tradition Bauern und Unternehmer gegeneinander aus

Bild zu Erst durch eine umfassende Herkunftskennzeichnung haben Konsumentinnen und Konsumenten eine echte Chance mitzubestimmen

"Erst durch eine umfassende Herkunftskennzeichnung haben Konsumentinnen und Konsumenten eine echte Chance mitzubestimmen"

Hannes Royer schätzt die ersten Schritte in Richtung Herkunftskennzeichnung bei Rindfleisch und Ei, warnt aber gleichzeitig davor, sich voreilig damit zufrieden zu geben

Auch Gastronomie ist auf Herkunftskennzeichnung angewiesen

Verein Land schafft Leben: Gastronomie untergräbt touristisches Potenzial Österreichs, indem sie sich gegen eine Pflicht zur Herkunftskennzeichnung ausspricht.

Dubioses Rindfleisch aus Brasilien: Großhandel unterwandert Boykott in Österreich

Exklusive oekoreich-Recherche zeigt, wie Großhändler sich ihrer Verantwortung entziehen, während Einzelhändler inzwischen flächendeckend den Verkauf boykottieren

Druck von unten wirkt: Herkunftskennzeichnung also doch auch für Gastronomie geplant!

Initiatoren des Tierschutzvolksbegehrens hoch erfreut über Ankündigungen von Ministerin Elisabeth Köstinger über Ausweitung bis zum „Landgasthaus“

Bild zu Verpflichtende Herkunftskennzeichnung als notwendige Entscheidungshilfe für Konsumentinnen und Konsumenten

Verpflichtende Herkunftskennzeichnung als notwendige Entscheidungshilfe für Konsumentinnen und Konsumenten

Land schafft Leben begrüßt weitere Schritte in Richtung Herkunftskennzeichnung

Verordnung zu Herkunftskennzeichnung bei Rindfleisch & Eiern würde gewaltigen Fortschritt zur Verhinderung von Tierleid bringen

Verpflichtende Transparenz in Gemeinschaftsverpflegung könnte zu Ende des Imports von über 600 Millionen Käfigeiern und des Exports von über 50.000 Kälbern führen

vorige Seite nächste Seite