Presseaussendungen zu "Uvp"

27 Aussendungen
vorige Seite Seite 1 von 2 nächste Seite

Standort für Neubau einer Donaubrücke bei Mauthausen fixiert

LH Mikl-Leitner: „Bestmögliche Variante, um die Belastung für Pendler zu minimieren und Entwicklung der Region voranzutreiben“

Abberaumung der mündlichen Verhandlung: Alpenvereine sehen sich in Kritik zum Projekt Pitztal-Ötztal bestätigt

Auf Antrag der Skigebietsbetreiber wurde die für 22. bis 24. Januar vorgesehene Verhandlung zum Projekt „Schigebietserweiterung und -zusammenschluss Pitztal-Ötztal“ von der UVP-Behörde …

WWF fordert Transparenz bei Pitztal-Ötztal: Offene Diskussion statt Hinterzimmer-Deals

Bedenkliche Geheim-Absprachen im Vorfeld der UVP-Verhandlung – WWF beharrt auf Projekt-Aus und fordert effektiven Gletscherschutz statt undurchsichtiger Deals

Bild zu Podium bei der Pressekonferenz in Graz

„Angriff auf grünes Herz Österreichs“

Als einen massiven Angriff auf alpine Freiräume sieht der Österreichische Alpenverein den geplanten Bau des künftig größten Pumpspeicherkraftwerkes in Österreich auf der Koralpe.

UVP-Novelle: WKO-Kämmerer haben Eigeninteressen bei Wirtschaftsbund-Marionette Köstinger durchgesetzt

Köstinger als Umweltministerin völlige Fehlbesetzung, wenn willfährig Auftragswerke für die Anliegen der (Eigen-)Interessensvertreter umgesetzt werden

Bild zu Mitgliederzuwächse stärken Stimme des Alpenvereins

Mitgliederzuwächse stärken Stimme des Alpenvereins

[FOTOS VON DER PRESSEKONFERENZ SOWIE GRAFIKEN] (https://www.ots.at/redirect/alpenverein13)

Pitztaler Gletscherbahn und Bergbahnen Sölden beantragen Vertagung der mündlichen UVP-Verhandlung

Für den 22. Jänner 2020 wurde der Beginn der mündlichen Verhandlung im Rahmen der Umweltverträglichkeitsprüfung zum geplanten Skigebiets-Zusammenschluss von Pitztal und Ötztal anberaumt.

WWF: Umweltgutachten zu Pitztal-Ötztal stellt massive Naturzerstörung fest

Naturschutzorganisation fordert: Tiroler Landesregierung als zuständige UVP-Behörde muss die Notbremse ziehen

Hörl: Realitätsferne und ideologisch geleitete Gutachter haben Seilbahnverbindung umgebracht!

Urteil zu Kappl-St. Anton ist für Wirtschaftsbundobmann NR Franz Hörl ein trauriger Tiefpunkt in der Geschichte der UVP

Bild zu Änderung des UVP-Gesetzes
ist frontaler Angriff auf das Vereinswesen

Änderung des UVP-Gesetzes ist frontaler Angriff auf das Vereinswesen

Als frontalen Angriff auf zivilgesellschaftliches Engagement bezeichnet Schieder die geplanten Änderungen bei UVP-Umweltverfahren.

Bild zu Verschiebung des UVP-Verfahrens Pitztal-Ötztal

Verschiebung des UVP-Verfahrens Pitztal-Ötztal

Naturfreunde zeigen sich in ihren Bestrebungen bestätigt.

Neuer Uni-Bericht: Gletscher im Projektgebiet Pitztal-Ötztal könnten schon in 30 Jahren Geschichte sein

Nur etwa ein Drittel des heutigen Gletschervolumens ist bis 2050 noch zu retten – WWF fordert Schutz für Naturerbe statt Verbauung für Massentourismus

Petition gegen die Gletscherverbauung Pitztal-Ötztal knackt die 100.000er-Marke

Die Anzahl besorgter Menschen, die einen starken Gletscherschutz fordern, steigt minütlich. Unterstützung gibt es jetzt sogar vom Dachverband der europäischen Alpenvereine (EUMA).

Stellungnahme der Arlberger Bergbahnen AG zur heute gefällten Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichtshofes zu UVP Kappl-St.Anton

Die heute gefällte Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichtes zur geplanten Skigebietsverbindung Kappl-St.Anton ist - wenn auch betrüblich - zur Kenntnis zu nehmen.

Hörl: UVP-Novelle bringt mehr Augenmaß und fairen Interessensausgleich!

Umweltausschuss fordert durch Abänderungsantrag mehr Transparenz bei NGOs ein

vorige Seite nächste Seite